66 Cannabispflanzen in einer leeren Wohnung - Polizei nimmt „Hobbygärtner“ fest

Drogenhandel

Auffälliger Geruch und reger Kundenverkehr haben einen mutmaßlichen Drogendealer auffliegen lassen. Dessen Wohnung an der Zimmerstraße war leer - bis auf Marihuanapflanzen und andere Drogen.

Dortmund

07.04.2019, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Aufzuchtzelten hat ein 34-Jähriger in einer Wohnung in der Nordstadt Cannabis angebaut.

In Aufzuchtzelten hat ein 34-Jähriger in einer Wohnung in der Nordstadt Cannabis angebaut. © Polizei Dortmund

Am Samstag durchsuchten Polizisten gegen 18 Uhr die Wohnung, nachdem es Hinweise auf mögliche Drogengeschäfte gegeben hatten. Die Spur war richtig: In der von einem 34-Jährigen gemieteten Wohnung fanden sie zwei Aufzuchtzelte mit 66 Marihuanapflanzen sowie verkaufsbereites Marihuana in nicht geringer Menge.

Außerdem stellten die Beamten Ecstasy und rund 400g Amphetamin sicher. Als kurz darauf der Wohnungsinhaber auftauchte, nahmen die Polizisten ihn fest.

Die Plantage ernteten sie ab und stellten das Betäubungsmittel sowie Bargeld sicher. Die Ermittlungen laufen.

Lesen Sie jetzt