71-Jährige prellte Rentner-Ehepaar um 37.500 Euro

Landgericht

DORTMUND Eine 71-jährige Finanzexpertin kämpft vor dem Landgericht um ihren guten Ruf. Das Amtsgericht hatte sie in erster Instanz wegen Untreue zu vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

von Von Martin von Braunschweig

, 28.10.2009, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Rückabwicklung dieses Geschäftes sollen die 37.500 Euro dann versickert sein. Die Opfer zeigten sich auch in der Berufungsverhandlung noch schwer enttäuscht.

  „Wir haben ihr vertraut und uns mit ihren Angaben zufrieden gegeben. Irgendwann kamen dann aber nur noch Ausreden“, sagte die Zeugin. Der Berufungsprozess soll im November mit weiteren Zeugen fortgesetzt werden.

Lesen Sie jetzt