73-Jähriger bei Autounfall auf der B1 schwer verletzt

Kreuzung Semerteichstraße

Bei einem Autounfall auf der B1 ist ein 73-jähriger Dortmunder am Mittwochmorgen schwer verletzt worden. Zwei Stunden war der Westfalendamm nur einspurig befahrbar - und die Semerteichstraße komplett gesperrt.

DORTMUND

04.03.2015, 16:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen kurz vor 10 Uhr. Ein 29-jähriger Grevener wollte nach eigenen Aussagen mit seinem Skoda vom Westfalendamm nach links auf die Semerteichstraße abbiegen. Er wartete an der Ampel, doch als er bei Grün anfuhr, näherte sich von rechts der Mercedes des 73-jährigen Dortmunders. 

Rund 9000 Euro Schaden

Auf der Kreuzung stießen die Autos zusammen. Dabei verletzte sich der Dortmunder schwer. Aufgrund seines Gesundheitszustands, so die Polizei, konnte der Mann noch nicht befragt werden. Ein Zeuge sagte aber aus, dass die Ampel für den Mercedes-Fahrer auf der B1 Rot gezeigt habe. Jetzt ermittelt die Polizei. Der Schaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt