77-Jähriger Autofahrer bei Unfall in Eichlinghofen verletzt - Ampelanlage war kaputt

Ampelanlage kaputt

Ein 77-jähriger Autofahrer wurde bei einem Unfall in Dortmund-Eichlinghofen verletzt. Die Ampelanlage war kaputt - und das auf einer großen Kreuzung unweit der Universität.

von Patricia Friedek

Dortmund

, 25.07.2019, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
77-Jähriger Autofahrer bei Unfall in Eichlinghofen verletzt - Ampelanlage war kaputt

Auf einer Kreuzung in Eichlinghofen wurde ein 77-Jähriger bei einem Verkehrsunfall verletzt. © picture alliance/dpa

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Universitätsstraße/Stockumer Straße in Eichlinghofen ist am Mittwoch (24. Juli) ein 77-jähriger Autofahrer verletzt worden. Zur Unfallzeit war die Ampelanlage offenbar außer Betrieb. Das teilte die Polizei mit.

Gegen 11.30 Uhr war ein Kleintransporter auf der Universitätsstraße in Richtung Witten unterwegs. Aus nicht bekanntem Grund übersah der 47-jährige Fahrer aus Witten auf der Kreuzung den Pkw eines 77-Jährigen, der vom Stortsweg kommend auf die Stockumer Straße fahren wollte. Der Pkw-Fahrer wäre vorfahrtberechtigt gewesen.

Beide Fahrzeuge stießen zusammen und wurden stark beschädigt. Der Rettungsdienst transportierte den verletzten Pkw-Fahrer in ein Krankenhaus. Der Pkw und der Kleintransporter mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10.000 Euro.

Techniker reparierten die Ampelanlage bereits während der Unfallaufnahme.

Lesen Sie jetzt