Eine der größten Akademien für Pflegeberufe entsteht in der Nähe des Hoesch-Parks

mlzPflege-Ausbildung

Wer künftig einen Pflegeberuf anstrebt, wird ihn womöglich an der Kirchderner Straße am Hoesch-Park erlernen. Dort erfolgte am Dienstag der erste Spatenstich für einen modernen Neubau.

Borsigplatz

, 14.05.2019, 14:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine der größten Akademien für Pflegeberufe in NRW entsteht an der Kirchderner Straße 45 in unmittelbarer Nähe des Hoesch-Parks. Am 14. Mai (Dienstag) erfolgte der erste Spatenstich mit einer kleinen Segnungsfeier, die Propst Andreas Coersmeier zelebrierte. Träger ist die Canisius Campus Dortmund gGmbH.

Ziel sei es, so teilt deren Geschäftsführer Carsten Drude mit, den zukünftigen Herausforderungen im Pflegebereich optimal begegnen zu können.

Ewa 650 Schüler sollen nach Fertigstellung - voraussichtlich im November 2020 - die Möglichkeit haben, auf insgesamt 6.000 Quadratmetern ihre Ausbildung zu absolvieren.

Eine der größten Akademien für Pflegeberufe entsteht in der Nähe des Hoesch-Parks

So wie auf diesem Entwurf von Köhler Architekten soll das fertige Ensemble der Canisius Campus Dortmund gGmbH an der Kirchderner Straße 45 einmal aussehen: links der Neubau, rechts das schon vorhandene Gebäude. © Köhler Architekten

Das neue Gebäude wird mit moderner Technik und „SkillSlabs“ (Übungsräume für die Auszubildenden) ausgestattet sein, und die Studierenden starten mit der neuen generalistischen Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz. Hiernach werden die bisher unterschiedlichen Fachausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege zusammengeschlossen. Dies biete für die zukünftigen Arbeitgeber, gerade im Hinblick auf den Fachkräftemangel im Pflegebereich, den Vorteil, dass sie universell einsetzbare Pflegefachkräfte einstellen können, so Carsten Drude weiter.

Viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Weiterhin werden auch die einjährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz sowie zahlreiche Fort- und Weiterbildungen an der Akademie angeboten. In Kooperation mit Hochschulen haben die Auszubildenden zudem die Möglichkeit, ein duales Studium mit pflegewissenschaftlichem Schwerpunkt zu absolvieren.

Eine der größten Akademien für Pflegeberufe entsteht in der Nähe des Hoesch-Parks

Glas und eine helle Fassade werden die Außenansicht des Neubaus dominieren. © Köhler Architekten

Den viergeschossigen Neubau geplant haben Köhler Architekten, ausführende Baufirma ist Rundholz. Das 8,8 Millionen teure Gebäude mit 16 Unterrichts- und Seminarräumen sowie weiteren Fachräumen wird außen von viel Glas und einer hellen Fassade dominiert. Flure und Treppenhaus bestehen aus Sichtbeton. Auch das Gebäude der Canisius Campus Dortmund, das jetzt bereits an der Kirchderner Straße 45 besteht, wird umfassend modernisiert.

Zusammenschluss mehrerer Pflegeschulen

Bei der Akademie handelt es sich um den Zusammenschluss der Pflegeschulen der Kath. St.-Johannes-Gesellschaft, des St. Marien-Hospitals Hamm, der Katholischen St. Lukas Gesellschaft des Katholischen Klinikums Lünen Werne, des Marienkrankenhauses Schwerte, der Caritas-Altenhilfe Dortmund und der CariProo - Gesellschaft zur Förderung caritativer Einrichtungen im Erzbistum Paderborn.

Lesen Sie jetzt