Alle zehn Jahre auf den Thron

10.09.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Huckarde Die Schützengilde Huckarde hat mit Sieglinde und Klaus Arlt ein neues Königspaar. Mit dem 179. Schuss holte Sieglinde Arlt den Rest des Vogels von der Stange.

Eröffnet hatten das Vogelschießen die Schirmherrin, CDU-Ratsvertreterin Christiane Krause, und der scheidende König Jens Hamacher.

Mit dem 116. Schuss sicherte sich Angelika Nehls-Friedrich die Krone des Adlers und mit dem 660. Schuss auch den linken Flügel. Ex-Majestät Wolfgang Kalle holte sich mit dem 197. Schuss das Zepter und war auch mit dem 282. Schuss auf den Reichsapfel erfolgreich. Für Anneliese Hamacher blieb mit dem 501. Schuss der rechte Flügel. Aus Zeitgründen wurde auf das Schießen um den Stoß des Vogels verzichtet.

Walter Friedrich, Angelika Nehls-Friedrich, Klaus und Sieglinde Arlt waren dann die Anwärter um den Titel der Vereinskönigs. Nach 1987 und 1997 blieben die Arlts dem Zehnjahresrhythmus treu und holten sich nach weiteren zehn Jahren erneut den Königstitel. Ihnen zur Seite stehen zwei Jahren lang als Adjutanten Walter und Angelika Nehls-Friedrich.

Vorsitzender Josef Altmeyer begrüßte das Kreiskönigspaar Wolfgang und Marlies Fröhling sowie Abordnungen befreundeter Vereine auf dem Schießplatz hinter dem Kulturzentrum Alte Schmiede. An gleicher Stelle wird in 14 Tagen das neue Königspaar der Schützengilde Huckarde proklamiert. hgn

Lesen Sie jetzt