Ampel am Indupark Dortmund provisorisch repariert – „Jetzt heißt es, Daumen drücken“

mlzVerkehr in Dortmund

Genervte Autofahrer, Staus und eine Demonstration: Der Ausfall einer Ampel sorgte für Verkehrschaos am Indupark. Die Ampel lief am Donnerstagmittag wieder – allerdings zunächst nur provisorisch.

Kley, Lütgendortmund, Oespel

, 27.02.2020, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Verkehrschaos und Ärger hat ein zweitägiger Ampelausfall an der Kreuzung Kleyer Weg/Borussiastraße in Dortmund-Kley gesorgt. Gesperrt war für Autofahrer, die aus Kley kamen auch die Auffahrt auf die B1 und zwar sowohl in Richtung Dortmund als auch in Richtung Essen. Busse mussten Umleitungen fahren.

„Wer vom Kleyer Weg kommt, kann nur rechts nach Oespel abbiegen“, empörte sich ein Anwohner, „für die Kleyer ist das eine Katastrophe“. Zu den Hauptverkehrszeiten kam es durch die Sperrung der wichtigen Kreuzung auch zu Staus. Am Donnerstagmorgen reichten diese auch bis auf die B1 zurück.

Demonstration vor Bürger King und Mc Donald´s

Am Donnerstagmorgen gab es eine angemeldete Demonstration von Beschäftigten aus Systemgastronomiebetrieben wie Burger King und McDonald’s. Beide Filialen liegen direkt in der Nähe der Kreuzung. „Allerdings hatten die Verkehrsprobleme nichts mit der Demonstration zu tun“, erklärte Polizeisprecherin Cornela Weigandt. Angemeldet waren laut Polizei nur etwa 50 Teilnehmer.

Ampel war irreparabel ausgefallen

Die Ampel war bereits am Mittwochmorgen ausgefallen und konnte zunächst nicht repariert werden. Das sei jetzt provisorisch geschehen, erklärte Frank Hoffmann vom zuständigen Landesbetrieb Straßen.NRW. „Jetzt heißt es Daumen drücken, dass sie über das Wochenende hält.“

Ausgefallen war ein altes Steuerungsgerät in der Ampel das nun komplett ersetzt werden muss. Hoffmann: „Wir haben jetzt ein Testgerät eingebaut, bis am Dienstag oder Mittwoch das neue Steuerungsgerät für die Ampel kommt.“

Das ist die aktuelle Verkehrssituation an der Kreuzung:

Lesen Sie jetzt