Angeblicher Falschspieler vor Gericht

Landgericht Dortmund

DORTMUND Vor dem Landgericht hat am Donnerstag der Prozess gegen einen mutmaßlichen Falschspieler begonnen, der im Hinterzimmer eines Dortmunder Wettbüros einen "gezinkten" Würfeltisch betrieben und damit von ahnungslosen Zockern weit über hunderttausend Euro ergaunert haben soll.

von Von Jörn Hartwich

, 08.10.2009, 12:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Angeklagte zwischen seinen Verteidigern Julia Kusztelak und Holger Rostek.

Der Angeklagte zwischen seinen Verteidigern Julia Kusztelak und Holger Rostek.

Lesen Sie jetzt