Angebranntes Essen löst Alarm aus

Kleiststraße

Angebranntes Essen hat in der Nacht zu Sonntag ein Feuer in der Kleiststraße in der Dortmunder Nordstadt ausgelöst. Dabei hatte ein Mann großes Glück gehabt.

DORTMUND

01.03.2015, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Nachbarn des Mannes hatte das Signal eines Rauchmelders bemerkt, der um 3 Uhr nachts losgegangen war. Der Mann, in dessen Wohnung das Essen angebrannt war, war offenbar eingeschlafen. Angebranntes Essen stand auf einem entzündeten Gasherd.

Mann war eingeschlafen

Die Feuerwehrleute des Löschzugs 1 mussten sich gewaltsam Zugang in die Wohnung im vierten Obergeschoss verschaffen und fanden den Mann schlafend vor. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Wohnung wurde anschließend gelüftet und der Gasherd von der Gasleitung getrennt. Wegen der frühzeitigen Alarmierung der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt