Bildergalerie

Archäologen graben am Pressehaus

Am Pressehaus der Ruhr Nachrichten entsteht derzeit das Lensing-Carée. Umfangreiche Bauarbeiten sind dafür nötig. Damit der Bagger wichtige historische Funde im Boden nicht zerstört, graben Archäologen nach geschichtlich Verwertbarem.
23.04.2011
/
Archäologe Thorsten Quenders säubert seine Fundstücke mit dem Kratzer- ein zweckentfremdetes Gartengerät. © Foto: Ilka Bärwald
Archäologe Thorsten Quenders säubert seine Fundstücke mit dem Kratzer- ein zweckentfremdetes Gartengerät. © Foto: Ilka Bärwald
Michaela Löwe in der Grube: Die Archäologin zeichnet einen genauen Querschnitt der verschiedenen Erdschichten. © Foto: Ilka Bärwald
Die genaue Dokumentation der Gegebenheiten gehört zu den Aufgaben der Wissenschaftler. © Foto: Ilka Bärwald
Lichtschutzfaktor 30 ist Pflicht, wenn man den ganzen Tag in der prallen Sonne arbeitet. © Foto: Ilka Bärwald
Thorsten Quenders mit einem intakten Gußtiegel (l.) und Gußtiegelscherben. © Foto: Ilka Bärwald
Ein Bagger macht die Vorarbeit. Erst dann gehen die Archäologen mit Kratzern an die Feinarbeiten.© Foto: Ilka Bärwald
Ziegel aus dem 18. Jahrhundert. © Foto: Ilka Bärwald
Große und kleine Werkzeuge brauchen die Archäologen für ihre Arbeit.© Foto: Ilka Bärwald
Archäologe Thorsten Quenders in der Grabungsstelle. © Foto: Ilka Bärwald