Bildergalerie

Architekt baut alte Volksschule zu Wohnhaus um

Nicht nur einmal war die alte Volksschule in Wellinghofen vom Abbruch bedroht. Ein Architekt erkannte den Wert des Gebäudes - und baut es zu einem richtig schönen Wohnhaus um. Bilder von einer ungewöhnlichen Baustelle.
20.03.2015
/
Als Bauherr und Architekt achtet Hans-Georg Goltz auf das kleinste Detail und auf seine Nachbarn - er baut mit Respekt.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf die Alte evangelische Kirche.© Foto: Peter Bandermann
So sehen die neuen Eigentümer die Alte Kirche, wenn sie im Garten sitzen.© Foto: Peter Bandermann
Die Alte Kirche (links) ist der ehrwürdige Nachbar der Volksschule.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf das Mauerwerk der alten Volksschule in Wellinghofen.© Foto: Peter Bandermann
Das Mauerwerk ist größtenteils gut erhalten. 2008 drohte allerdings der Abbruch.© Foto: Peter Bandermann
Lehm verfestigt die Steine zu einem dicken Mauerwerk - dieser Baustoff "atmet" besser als jeder moderne Baustoff.© Foto: Peter Bandermann
Das alte mauerwerk legt der Architekt teilweise frei.© Foto: Peter Bandermann
Dieser schmale Abgang führt in den Keller.© Foto: Peter Bandermann
Der Beginn einer Lichtachse: Durch diesen Einschnitt dringt später viel Licht in die Wohnräume.© Foto: Peter Bandermann
Im Erdegschoss sind noch alte Holzdielen und das Mauerwerk gut sichtbar.© Foto: Peter Bandermann
Ein Blick von der Alten Kirche das frühere Schulgebäude.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf die alte Volksschule im März 2015.© Foto: Peter Bandermann
So sehen Autofahrer und Passanten diealte Volksschule: Zurzeit ist von ihr nur eine Ruine übrig - Ende Dezember 2015 steht dort ein modernes Wohnhaus umgeben von alten Mauern.© Foto: Peter Bandermann
Blick vom Gerüst auf die Baustelle an der Overgünne in Wellinghofen.© Foto: Peter Bandermann
Im Obergeschoss: Auch hier entstehen Wohnräume. Das Dach war marode - ein Flachdach deckt später das Haus ab.© Foto: Peter Bandermann
Wo jetzt ein Gerüst steht, ist später eine Fassade mit viel Glas zu sehen.© Foto: Peter Bandermann
Eichenholz und Steine erhält der Architekt.© Foto: Peter Bandermann
Neugierige Nachbarn: Auf einer Koppel blicken Pferde auf die Baustelle.© Foto: Peter Bandermann
Bausünden unter Putz: Nicht alle Vorbesitzer behandelten die alte Schule mit dem gebotenen Respekt.© Foto: Peter Bandermann
Die alte Volkschule lässt tief blicken: Der Architekt flutet das Gebäude und seine hohen Räume mit Licht.© Foto: Peter Bandermann
Das Gerüst verschwindet in den nächsten Tagen, damit das Erdreich rund ums Haus ausgehoben werden kann.© Foto: Peter Bandermann
Die Fassadenfront musste der Bauherr aus statischen Gründen abbauen. Eine Fassade mit viel Glas ersetzt hier das marode Mauerwerk.© Foto: Peter Bandermann
Blick vom höchsten Punkt des Mauerwerks auf die Wände der alten Schule, die schon Ende 2015 als Wohnhaus bezogen werden soll. Im Erdgeschoss entsteht eine orthopädische Gutachterpraxis.© Foto: Peter Bandermann
Der Keller der alten Volksschule ist in seinem Originalzustand erhalten.© Foto: Peter Bandermann
Blick aus dem Keller der alten Volksschule auf den Eingang zum Luftschutzkeller.© Foto: Peter Bandermann
Im Luftschutzkeller: Mächtige Betonpfeiler sollten Erschütterungen durch Bombenangriffe ertragen.© Foto: Peter Bandermann
Blick aus dem im Zweiten Weltkrieg errichteten Luftschutzkeller auf einen Treppenaufgang.© Foto: Peter Bandermann
Dieser alte Maßstab stammt noch aus Volksschulzeiten - und wurde über Jahrzehnte als Fußleiste benutzt. Der Architekt widmet dem Fundstück einen Ehrenplatz.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf die rechte Seite des Gebäudes: Durch den senkrechten Einschnitt in die Faassade dringt später viel Licht ins Gebäude.© Foto: Peter Bandermann
Die Alte Kirche in Wellinghofen.© Peter Bandermann
Schlagworte