Arzt aus Dortmund hat Deutschlands Naturfoto des Jahres geschossen

Auszeichnung

Ein Mediziner aus Dortmund hat das schönste Naturfoto des Jahres geschossen. Sein Bild eines Feldhasen hat sich gegen mehr als 5000 Konkurrenten durchgesetzt - hier ist es zu sehen.

Dortmund

, 04.05.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kinder-Radiologe Peter Lindel wurde als Naturfotograf des Jahres ausgezeichnet.

Der Kinder-Radiologe Peter Lindel wurde als Naturfotograf des Jahres ausgezeichnet. © Privat

Über 5000 Bilder hatten mehrere Hundert Fotografen im Wettbewerb um den Titel „Naturfotograf des Jahres“ eingereicht. Ende April hat die Gesellschaft für Naturfotografie (GDT) dann entschieden: Das schönste Foto hat Peter Lindel geschossen, ein Dortmunder Kinder-Radiologe.

Das Bild, das dem gebürtigen Münsterländer den Sieg brachte, zeigt einen Feldhasen im Morgenlicht. Lindel hat früher im Dortmunder Norden gewohnt. Sein Weg zur Arbeit führte ihn vorbei an Feldern, auf denen er stets Feldhasen sah.

Das Foto "A hare's dream" von Peter Lindel wurde zum besten Naturfoto gekürt.

Das Foto "A hare's dream" von Peter Lindel wurde zum besten Naturfoto gekürt. © Peter Lindel

Schon seit dem Jahr 2008 fotografiert Lindel seine morgendlichen Gefährten. Mittlerweile lebt er im Dortmunder Süden. Vor der Arbeit fährt er aber trotzdem gerne an der Wiese vorbei - in der Hoffnung, ein gutes Fotomotiv zu erwischen.

Online-Versammlung entschied für Lindels Foto

„Früher konnte man auf der Wiese 12, 13 Hasen sehen“, erzählt Lindel. Doch ihre Zahl werde immer geringer, was seine Aufnahmen schwieriger mache. Der 51-Jährige will den Charakter der Tiere aus einer künstlerisch schönen Perspektive einfangen.

Die Versammlung der GDT fand dieses Jahr im Internet statt - die Mitglieder entschieden sich online über das beste Foto. Als Preis bekommt Peter Lindel einen Einkaufsgutschein sowie eine neue Kamera mit Objektiv.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt