Arzt dankt Gemeinde in Sölde

06.09.2007, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sölde Einen ganz besonderen Gottesdienst feiert die evangelische Kirchengemeinde Sölde am Sonntag (9.9.) um 10 Uhr.

Seit 15 Jahren organisiert die Dortmunder Gemeinde Hilfsgütertransporte ins weißrussische Grodno. Gemeinsam mit Dr. Alexander "Sascha" Vysotski als Partner vor Ort. 2003 drohte die Unterstützung abzubrechen: Der Arzt aus Weißrussland erkrankte schwer. Nur eine Nierentransplantation konnte ihn retten und somit den Fortbestand der Hilfe aus Deutschland sichern.

Die Sölder zögerten nicht lang und riefen zu der Spendenaktion "Neue Niere für Dr. Sascha" auf. Mit Erfolg: Nur drei Jahre später wurde das neue Organ transplantiert. Der Weißrusse ist mittlerweile wieder gesund und möchte mit dem Gottesdienst den Gemeindemitgliedern und allen Helfern und Spendern für ihren Einsatz persönlich danken.

Lesen Sie jetzt