Auf diesen Partys tanzt Dortmund an Weihnachten

Feier-Marathon

Die Weihnachts-Feiertage liegen in diesem Jahr günstig: Wer will, kann vier Tage am Stück feiern und tanzen. Und passenderweise stehen eine ganze Menge Weihnachtspartys auf dem Feiertagsprogramm in Dortmund. Wir geben einen Überblick.

Dortmund

, 20.12.2017, 18:26 Uhr / Lesedauer: 7 min
Auch im FZW steigt an den Feiertagen eine Party.

Auch im FZW steigt an den Feiertagen eine Party.

Hier gibt‘s die Party-Hotspots für die Feiertage an Weihnachten in der Übersicht. Um einen genauen Überblick über Ort, Zeit und Eintrittspreise zu bekommen, können Sie die Karte rein- und rauszoomen oder alles auf der Liste nachlesen, die weiter unten angelegt ist.


Samstag, 23. Dezember


Alter Weinkeller (Märkische Straße 22):

Bei der „We love U“-Party können sich die Gäste mit R’n‘B, House und Mash-Ups auf die Feiertage einstimmen. Auf der zweiten Tanzfläche gibt’s 90er-Hits.

23 Uhr, 8 Euro inklusive Willkommensgetränk, Geburtstagskinder aus der Woche haben freien Eintritt (nach Ausweis-Vorlage)

Daddy Blatzheim (An der Buschmühle 100):

Mit Oldschool-Beats und Christmas-Hip-Hop-Mixen startet der Club im Westfalenpark in die Feiertage. Weihnachts-DJ Rich Boogie legt die Platten auf.

23 Uhr, 10 Euro

Do-Bo-Villa (Kirchederner Straße 41):

Die „Techno Family“ trifft sich im Hoeschpark. Die DJs Marcus Eckgold und T.I.M. legen Techno, Techhouse und House auf.

23 Uhr, 5 Euro Eintritt plus 5 Euro Mindestverzehr, Frauen haben bis 1 Uhr freien Eintritt

Domicil (Hansastraße 7-11):

Der Jazz-Club rockt in die Heilige Nacht mit Rock, Crossover, Nu-Metal und Alternative. Zu hören gibt’s jede Menge Klassiker, aber auch Neues.

22 Uhr, 8 Euro

Großmarktschänke (Heiliger Weg 60g):

Auf die Plattenteller kommt alles, was das Gitarrenherz zum Glühen bringt. Kevin Lietz und Rockkärr legen bei der „Rock it“-Party auf.

23 Uhr, bis 23.30 Uhr freier Eintritt, danach 7 Euro

Road Stop (Hohensyburgstraße 169):

Bei der Pre-X-Mas-Party wird aus dem Restaurant eine Partyzone. „The Florians“ machen Live-Musik, DJ Romano legt Klassiker aus Rock, Pop und Hip-Hop auf und Robin T. und Michael Bowe spielen House.

18 Uhr, 12 Euro plus Gebühren unter www.roadstop.de

Rush Hour (Im Spähenfelde 51):

Im Nachtpalast gibt’s Live-Musik von Rapper Bausa, der mit dem Lied „Was du Liebe nennst“ bekannt geworden ist.

23 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Silent Sinners (Rittershausstraße 65):

Beim „Rock Rehab“ spielt DJ Sic! den ganzen Abend Rock-Musik. Von den Killers bis Millencolin.

23 Uhr, 6 Euro plus 2 Euro Mindestverzehr

Spirit (Helle 9):

DJ Mimmi legt sein Best of auf.

23 Uhr, 5 Euro

Subrosa (Gneisenaustraße 56):

In der Hafenschänke wird mit Lebkuchen und Liebe auf den Weihnachtsmann gewartet. El Vasco legt einen süßen Rock’n’Roll-Mix auf.

19 Uhr, Eintritt frei

Moog (im U-Turm, Leonie-Reygers-Terrasse):

DJ Scrafty legt hier House und Charts auf.

22 Uhr, Eintritt frei.

Nightrooms (Hansastraße 5-7):

Hier gibt’s die Weihnachtsversion der Sweet-Heaven-Party. Süß soll‘s werden. Zudem sollen tolle Künstler und Live-Auftritte dabei sein.

22.30 Uhr, Eintritt: keine Angabe

View (Leonie-Reygers-Terrasse, im U-Turm):

Eine italienische Nacht gibt’s hoch oben im View. Mit passender Deko, Aperitif und Gebäck aus Italien. DJ Maru und Sydney legen Italian und Latin Beats, Hip-Hop und House auf.

22.30 Uhr, 12 Euro, im Vorverkauf 10 Euro unter notteitaliana.annos.de

Village (Westenhellweg 85):

Die Vorweihnachtsparty ist eine 90er- und 2000er-Party. Zu hören gibt’s die größten Hits von 1990 bis 2009 aus den Bereichen Hip-Hop, R’n’B, Dancehall und Latino.

22.30 Uhr, 10 Euro, Frauen haben bis Mitternacht freien Eintritt


Sonntag, 24. Dezember


Alter Weinkeller:

Die Kommune 44 und Tabula Rasa laden zur Party ein. Druck und Klang, Monotunes, Alex Blank und Flo Mrzdk legen auf.

23 Uhr, 10 Euro

Anton’s Bierkönig (Bissenkamp 11-13):

Schlager und Charts gibt’s hier wie gewohnt, auch an Heiligabend.

22 Uhr, Eintritt frei, aber Mindestverzehr

Daddy Blatzheim:

Wie würde Jesus im Jahre 2017 seinen Geburtstag zelebrieren? Die Daddy-Blatzheim-Macher haben ihre eigene Interpretation und laden zur Heiligabend-Party mit den besten Songs des Jahres, ein bisschen Hip-Hop und Klassikern ein. Weihnachtslieder erklingen nicht, das Versprechen die Veranstalter.

23 Uhr, 10 Euro

Gaststätte Tremonia (Tremoniastraße 70):

DJ Ruud van Laar legt bei diesem Weihnachtstreff für die alte Dortmunder Szene auf.

22 Uhr, 5 Euro.

Nightrooms:

Etwas gemütlicher als sonst wird’s im Club an der Hansastraße. Zwei von drei Tanzbereichen sind geschlossen. Im Bay Club legt DJ Balou Charts, R’n’B und House auf.

23 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Spirit:

DJ Martin Zybon steht hier an den Plattentellern.

23 Uhr, 5 Euro


Montag, 25. Dezember


Alter Weinkeller:

Hyper, Hyper! Diese Weihnachtsparty macht eine Reise zurück in die glorreichen 90er-Jahre mit jeder Menge Trash-Pop.

23 Uhr, 8 Euro inklusive Willkommensgetränk

Anton’s Bierkönig:

Wer zwei Getränke bestellt, muss nur eins bezahlen. Gefeiert wird zu Charts und Schlager.

22 Uhr, Eintritt frei, aber Mindestverzehr.

Black End (Hoher Wall 34):

DJ Herr Goreminister legt in der Metal-Kneipe bei der „Bloody X-Mas“-Party Musik auf - von hart bis zart.

21 Uhr, Eintritt frei

Daddy Blatzheim:

Diese Party hat Tradition. Der erste Weihnachtstag wird im Westfalenpark mit dem Zirkus Elektronikus gefeiert. Zirkuselfen, Christbaumäffchen und Magier schwirren durch den Club. JP & Smart und Nassim legen Tech- und Deep-House auf.

23 Uhr, 10 Euro.

FZW (Ritterstraße 20):

Zurück in die 80er geht’s im FZW - mit New Wave und Pop von Depeche Mode, The Cure, The Smiths, U2 und Co.

22.30 Uhr, 8 Euro.

Großmarktschänke:

Cosmotopias Weihnachts-Sause bringt 60er-Soul, Swing und Klassiker mit Funk Fatal und 90er-Hip-Hop, Disko- und Funky-Beats mit dem Wolf und Kleppo.

22.30 Uhr, freier Eintritt bis 23 Uhr, danach 7 Euro.

Junkyard (Schlägelstraße 57):

Eine weihnachtliche Reggae-Party steigt im neuen Nordstadt-Club. Auf der Bühne steht der Reggae-Sänger Eek A Mouse.

20 Uhr, 22 Euro plus Gebühren unter www.revelation-concerts.com

Moog:

Der Club wird zur glitzernden Weihnachtsstube. DJ Pearl legt die passende Musik auf.

22 Uhr, Eintritt frei

Nightrooms:

Die coolste Weihnachtsparty der Welt beansprucht das Nightrooms mit seinem Crazy-Christmas-Circus für sich. Eine Nacht mit riesigen Engeln, kleinem Grinch und süßen Weihnachtselfen soll’s geben. Fünf DJs legen in drei Bereichen auf.

22.30 Uhr, Eintritt: keine Angabe

Tanzpalast Laufsteg (Königswall 26):

Bei der großen Weihnachtsparty gibt’s Partymusik aus den 70er, 80er und 90ern.

15 Uhr, Eintritt frei

View:

Die Soulsuga-Party wird 15 Jahre alt. Zur Geburtstagssause legen DJ Snake, Sim, History und Blackout auf. Gäste werden gebeten, Rot und Weiß zu tragen.

22.30 Uhr, Eintritt: keine Angabe


Dienstag, 26. Dezember


Alter Weinkeller:

Elektro, Punk, New-Rave und Trash bietet die „This is how it goes“-Party. Schick machen ist erwünscht.

23 Uhr, 8 Euro

FZW:

Der Klassiker in Dortmunds Weihnachts-Party-Programm ist das Honigdieb-Konzert am zweiten Feiertag. Sir Hannes und seine Band feiern unter dem Motto „X-Mas kann auch anders sein“.

20 Uhr, 17,65 Euro unter www.RN.de/tickets

Sissikingkong (Landwehrstraße 17):

Bei der Total-Paranormal-Weihnachtsspezialshow sollen Tannenbäume schweben, Zimtsterne verschwinden und die Zukunft aus Bratäpfeln gelesen werden.

20 Uhr, 7 Euro

Lesen Sie jetzt

Nicolai Kuntz ist beim Zirkus Flic Flac aufgewachsen und schon immer viel gereist. Seine Sommer aber hat der Artist viele Jahre bei seiner Oma in Dorstfeld verbracht. Wenn die Flic-Flac-Weihnachtsshow Von Jana Klüh

Lesen Sie jetzt