Auf dieser Wiese mitten im Wohngebiet könnten über 100 neue Wohnungen entstehen

mlzWohnen in Dortmund

Schon im nächsten Frühjahr könnten in Menglinghausen die Bagger rollen: 133 Mietwohnungen sollen dort auf einer Wiese mitten im Wohngebiet gebaut werden. Wir geben einen ersten Überblick.

von Marc Dominic Wernicke

Menglinghausen

, 17.09.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Inmitten des Neubaugebiets Menglinghausen-Süd könnten im nächsten Frühjahr mehr als 100 neue Mietwohnungen entstehen. Die Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK) will auf dem ehemaligen Grund der Zeche Kaiser Friedrich zwischen dem Helene-Meiser-Weg, Hans-Grüning-Weg und Friedrich-Menze-Weg fünf 3,5-geschossige Gebäude errichten.

Fünf Gebäude mit Tiefgarage geplant

Unter dem Projektnamen „Welcome HoMe“ sollen darin insgesamt 133 neue Mieteinheiten in verschiedenen Größen von einem bis fünf Zimmer Platz finden. 22 dieser Wohnungen werden öffentlich gefördert. Mit Ausnahme einiger der kleinsten Apartments sollen alle Wohnungen über Balkone oder Terrassen verfügen.

Auf dieser Wiese mitten im Wohngebiet könnten über 100 neue Wohnungen entstehen

So könnten die fünf neuen Wohngebäude in Menglinghausen-Süd aussehen. © Redenz Architekten Stadtplaner

In einer Tiefgarage sollen 120 Pkw-Stellplätze untergebracht werden. Hinzu kommen weitere 55 Parkplätze im Freien sowie rund 215 Fahrradstellplätze, die den Mietern zur Verfügung stehen sollen. Laut Angaben der KZVK stehe der Antrag zur Baugenehmigung kurz bevor. Ist diese erteilt, soll der erste Spatenstich voraussichtlich im Frühjahr 2020 erfolgen.

Jetzt lesen

Eigentümerin des Baugrundstücks in Menglinghausen ist die Kirchliche Zusatzversorgungskasse Rheinland Westfalen. Dabei handelt es sich um eine Pensionskasse für die Mitarbeiter der Kirche und Diakonie. Weitere Informationen und Beispiele für die geplanten Grundrisse gibt die KZVK auf ihrer Internetseite.

Lesen Sie jetzt