Auf frischer Tat ertappt: Polizei nimmt Einbrecher mit kurioser Beute fest

Einbruch

Polizisten beobachteten einen verdächtig wirkenden Mann, während er nach offenen Auto- oder Haustüren suchte. Vor ihren Augen stieg er dann tatsächlich in eine Wohnung ein.

Dortmund

, 15.06.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nacht zu Montag (15.6.) haben Polizeibeamte einen Einbrecher auf frischer Tat in der Dortmunder Innenstadt festgenommen. Gegen Mitternacht sollen zivile Beamte eine männliche Person im Bereich der Arndtstraße beobachtet haben, berichtet die Polizei.

Jetzt lesen

Der Mann soll beim Vorbeigehen an der Tür eines abgestellten und augenscheinlich verschlossenen Autos gezogen haben. Etwas später versuchte er vergeblich, sich im Bereich Mönchengang und der Klosterstraße durch das Drücken an Hauseingangstüren Zugang zu den Häusern zu verschaffen.

In der Schliepstraße holte er dann einen Gegenstand aus seinem Rucksack, öffnete damit eine Haustür und ging ins Gebäude, so die Beamten. Als der Tatverdächtige kurze Zeit später das Haus mit einer Tasche wieder verließ, nahmen ihn die Polizisten fest.

Einbruchswerkzeug und Damenschuhe

In der Tasche befand sich die mutmaßliche Beute: Damenschuhe. Zudem trug der Mann mutmaßliches Einbruchswerkzeug mit sich. Die Beamten brachten den 42-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz ins Polizeigewahrsam. Er ist wegen ähnlicher Delikte der Behörde bereits bekannt.

Schlagworte: