Aufgebrochene Briefkästen: Polizei gibt Täterbeschreibung heraus

mlzDeutsche Post

In der Nacht von Sonntag auf Montag schlugen die Täter zu und knackten Briefkästen der Deutschen Post im Dortmunder Süden. Jetzt meldet sich die Polizei zu Wort.

Aplerbeck, Hörde

, 20.12.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es muss eine geplante Aktion gewesen sein: Zwischen Samstag (14.12.) und Montag (16.12.) knackten Diebe sieben Briefkästen im Dortmunder Süden. Vermutlich, um Wertsachen aus den Briefen zu erbeuten. Die Polizei ist an dem Fall dran und bittet jetzt die Bevölkerung um Mithilfe.

Jetzt lesen

Denn ein Zeuge störte zwei der Tatverdächtigen bei einem der Briefkastenaufbrüche in Höhe der Wittbräucker Straße 54 in Aplerbeck und gab der Polizei eine Beschreibung:

Täter 1: Männlich, etwa 1,65 Meter, dunkle Haare, dunkles Oberteil.

Täter 2: Männlich, 1,75 bis 1,80 Meter, weinrotes Oberteil, graue Jogginghose, schwarze Kappe.

Auch die Zahl der geknackten oder komplett abgebauten Briefkästen der Deutschen Post ist jetzt bekannt: Die Täter leerten sieben Briefkästen im Dortmunder Süden.

Jetzt lesen

Mit dem gestohlenen Inhalt oder eben den ganzen Kästen fuhren sie auf Waldparkplätze, durchsuchten die Post und ließen die Briefe an Ort und Stelle liegen.

So fanden Bürger die Schriftstücke auf einem Parkplatz an der B236 in Richtung Schwerte und auf dem Evangelischen Friedhof in der Berghofer Mark. Auch auf einem kleinen Waldweg zwischen Wittbräucker und Seltzerstrasse war die Post verteilt.

Polizei stellt Briefkästen sicher

Die Polizei stellte die zurückgelassenen Briefkästen und die Post sicher. Unter den Briefsendungen war in zahlreichen Fällen auch Weihnachtspost. Die Sendungen werden nach Abschluss des Verfahrens und Freigabe durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Dortmund der Deutschen Post AG übergeben.

Die Post wird die Briefe mit einem Vermerk entweder an den Empfänger oder an den Absender zustellen.

Und hier die sieben Standorte der geplünderten oder gestohlenen Briefkästen:

Im Stadtbezirk Aplerbeck

- Weiße-Ewald-Straße 41

- Schöner Pfad

- Wittbräucker Straße 54

- Berghofer Straße 149

Im Stadtbezirk Hörde

- Wellinghofer Amtsstraße 72

- Höchstener Straße 10

- Grenzweg/Talstraße

Die Polizei bittet um Hinweise. Wer etwas beobachtet hat, wendet sich an die Kriminalwache unter Tel. 1 32 74 41.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt