Aufmerksame Nachbarinnen verhindern Wohnungseinbruch in Dortmund

Polizei sucht Zeugen

Verdächtige Geräusche aus dem Hausflur haben Bewohnerinnen eines Hauses in Körne aufhorchen lassen. Kurz darauf spazierten zwei unbekannte Frauen aus der Haustür. Wie sie dann handelten, war genau richtig.

Dortmund, Körne

, 26.04.2021, 12:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

In einem Mehrfamilienhaus in Körne haben am Freitag (23.4.) zwei aufmerksame Nachbarinnen offenbar einen Einbruch verhindert. Das berichtet die Polizei.

Die zwei Mieterinnen, 53 und 26 Jahre alt, haben gegen 13.30 Uhr ein verdächtiges Geräusch im Hausflur gehört. Daraufhin habe die 26-Jährige nachgeschaut und an der Wohnungstür von Nachbarn Aufbruchsspuren bemerkt.

Die 26-Jährige suchte das Treppenhaus ab und beobachtete zwei junge Frauen dabei, wie sie ruhigen Schrittes das Haus verließen, heißt es. Offenbar waren sie beim Versuch, in die Wohnung einzubrechen, gestört worden. Die beiden Frauen seien über die Straße Am Defdahl geflüchtet – eine Fahndung durch die alarmierte Polizei blieb erfolglos.

So werden die Verdächtigen beschrieben

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den zwei Frauen geben können. Eine der beiden sei in etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank gewesen. Sie habe lange schwarze Haare, ein längliches Gesicht gehabt und eine weiße Bluse, schwarze Leggings und einen hellen Jutebeutel getragen.

Jetzt lesen

Die zweite Frau soll auch etwa 20 Jahre alt und 1,60 Meter groß gewesen sein. Sie habe eine normale Statur, lange schwarze Haare und ein rundliches Gesicht gehabt. Sie sei mit einer grünen Jacke, einer schwarzen Hose und einem weißen Schal bekleidet gewesen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. (0231)132-7441 bei der Polizei zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt