Mehrere Auto-Einbrüche in der Nordstadt in einer Nacht

Polizei Dortmund

Mehrere Autos wurden in der Nacht auf Donnerstag (18.3) aufgebrochen, die Polizei hat bereits einen Verdächtigen in Gewahrsam.

Dortmund

, 18.03.2021, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der nördlichen Innenstadt wurden in der Nacht zu Donnerstag (18.3) mehrere aufgebrochene Autos entdeckt.

Die Beamten der Polizei wurden alarmiert, als ein 27-jähriger Anwohner der Gronaustraße um 1:40 Uhr Lärm auf der Straße hörte. Der Anwohner entschied sich dazu, selbst draußen nachzusehen - und entdeckte einen Mann, der Richtung Flensburgerstraße davonlief.

Polizei nimmt Tatverdächtigen in Gewahrsam

Die Polizei berichtet, dass die Beamten ein parkendes Auto mit eingeschlagenen Scheiben auf der Gronaustraße fanden. Später konnten sie einen Verdächtigen in Gewahrsam nehmen, der der Beschreibung des 27-Jährigen entsprach.

Zudem, so berichten die Beamten, konnte die Polizei Werkzeug bei dem Mann sicherstellen, das zum Aufbrechen von Autos geeignet war.

In der gleichen Nacht wurden darüber hinaus drei weitere Pkw in der nördlichen Innenstadt aufgebrochen. Ein Auto stand in der Münsterstraße, ein weiteres in der Haydenstraße und das dritte in der Altonaerstraße.

Wie die Polizei meldet, wird aktuell geprüft ob Wertgegenstände aus den Autos entfernt wurden und ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht.

Schlagworte: