Auto überschlägt sich auf Brackeler Straße

Staus in ganzer Nordstadt

Ein Opel Astra hat sich nach einem riskanten Überholmanöver am Mittwochnachmittag auf der Brackeler Straße überschlagen. Dabei verletzte sich der offenbar betrunkener Fahrer. Die Brackeler Straße war über Stunden stadtauswärts gesperrt. Es kam in der ganzen Nordstadt zu Staus.

DORTMUND

, 18.06.2014, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Auto ist nach dem Unfall ein Totalschaden.

Das Auto ist nach dem Unfall ein Totalschaden.

Das Unfallauto ist ein Totalschaden: Das Dach ist bei dem Unfall kurz vor der Auffahrt zur B 236 nach Süden komplett aufgerissen worden. Zwei Räder des Wagens wurden abgerissen und liegen am Straßenrand. Nach ersten Erkenntnissen kam der Opel Astra beim Überholen unter den LKW. Wegen der Sperrung bis 16.30 Uhr kommt es in der ganzen Nordstadt zu Verkehrsbehinderungen.

Die Brackeler Straße stadtauswärts wird aller Voraussicht nach noch bis 16.30 Uhr gesperrt sein. Es kommt zu Staus. Die Polizei hat begonnen, die unmittelbar hinter der Unfallstelle stehenden Autos zurück auf die Straße "Im Spähenfelde" zu leiten. Nach ersten Erkenntnissen war beim Unfallfahrer offenbar Alkohol im Spiel.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 14.30 Uhr auf der Brackeler Straße. Nach ersten Informationen wollte der Dortmunder Fahrer des Opel einen LKW überholen. Im Zuge des riskanten Manövers geriet er gegen den Laster und überschlug sich. Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde nach ersten Erkenntnissen am Arm verletzt. Die Schwere der Verletzungen sind noch unklar, sie seien aber nicht lebensgefährlich. Wegen der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten ist derzeit die Brackeler Straße gesperrt. Der Verkehr wird über die Straße "Im Spähenfelde" umgeleitet. Wo genau sich der Unfall ereignete, konnte die Polizei-Pressestelle noch nicht sagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt