Mutmaßlicher Mehrfachtäter geschnappt – Soziales Netzwerk hilft bei Festnahme

Polizei Dortmund

Ein junger Autofahrer soll nicht nur ohne Führerschein unterwegs gewesen sein. Mehrere Taten werden ihm zu Last gelegt. Entlarvt hat er sich selbst über ein Soziales Netzwerk.

Kirchlinde

19.11.2019, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Hilfe eines Sozialen Netzwerks hat die Polizei am Freitag (15.11.) einen mutmaßlichen Serientäter gefasst. Der 18-Jährige soll ohne Führerschein mit einem gestohlenen Auto unterwegs gewesen sein. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Der Hinweis auf den jungen Mann kam laut der Polizei von einer Zeugin. Sie habe den Fahrer erkannt und die Polizei informiert, dass er ohne Führerschein Auto fuhr.

Doch wo er gefunden werden konnte, verriet der 18-Jährige selbst der Polizei – unfreiwillig. Denn die fand nach eigenen Angaben ein Facebook-Posting mit einem Hinweis auf dessen vermutliches Ziel. Auf der Martener Straße habe die Polizei den VW-Golf, mit dem der Verächtige untwegs war, angehalten.

Auto und Kennzeichen gestohlen

Bei der Kontrolle stellte sich laut Polizei schnell heraus, dass den Beamten kein Unbekannter gegenüber stand: Der 18-Jährige sei auf Auto-Diebstähle spezialisiert und zuletzt am 6. November 2019 aufgefallen.

Im Golf saßen laut Polizei außerdem zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre alt). Sie gaben an, von dem 18-Jährigen gegen ihren Willen in den Wagen gezogen worden zu sein.

Die Polizei ermittelt nun gegen den 18-Jährigen wegen PKW-Diebstahls, Diebstahls von Kennzeichen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Freiheitsberaubung und Tankbetrugs.


Schlagworte:
Lesen Sie jetzt