Autofahrer überfährt Fußgänger und flüchtet

DORTMUND Schwere Verletzungen erlitt ein 46-jähriger Fußgänger am Samstag beim Zusammenprall mit einem PKW. Der 28-jährige Autofahrer flüchtete zunächst, stellte sich aber später der Polizei.

von Von Jörg Heckenkamp

, 06.07.2008, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen schweren Unfall nahm die Polizei Samstag in der Nordstadt auf.

Einen schweren Unfall nahm die Polizei Samstag in der Nordstadt auf.

Ein 28-jähriger Dortmunder befuhr mit seinem PKW am Samstag (5. Juli) gegen 18.20 Uhr die Clausthaler Straße in der nördlichen Innenstadt in südlicher Richtung. In Höhe der Stollenstraße fuhr er einen 46-jährigen Fußgänger an, der die Straße überqueren wollte und sich mitten auf der Fahrbahn befand, und verletzte ihn schwer.

Unmittelbar danach setzte der Autofahrer seine Fahrt fort und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Er suchte dann aber anschließend eine Polizeiwache auf und gab dort an, geschockt und nicht mehr Herr seiner Gedanken gewesen zu sein.

Der Verletzte kam in ein Krankenhaus.

Lesen Sie jetzt