Autos stoßen auf der Kreisstraße in Holzen zusammen – Ford landet im Feld

Unfall

Bei einem Unfall auf der Kreisstraße in Dortmund-Holzen ist der Ford einer 70-jährigen Schwerterin im Feld gelandet. Während Zeugen halfen, wollte sich ein 18-Jähriger aus der Affäre ziehen.

Dortmund, Holzen

, 27.02.2020, 13:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Immer wieder kommt es auf der Kreisstraße zu Unfällen.

Immer wieder kommt es auf der Kreisstraße zu Unfällen. © Michael Nickel

Eine 67-Jährige aus Schwerte wollte am Dienstag (25.2.) gegen 18.35 Uhr mit ihrem Smart vom Krinkelweg in die Kreisstraße abbiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Ford einer 70-Jährigen aus Schwerte.

Durch den Zusammenprall wurde der Ford in das neben der Straße gelegene Feld geschleudert. Dabei riss das Auto der 70-Jährigen zwei Verkehrsschilder um. Die beiden Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt - sie wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt, mussten im Anschluss aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Jetzt lesen

Während Zeugen vor Ort Erste Hilfe leisteten, hatte ein 18-Jähriger aus Schwerte offenbar anderes im Sinn: Dieser wollte scheinbar schnellstmöglich den Unfallort verlassen, obwohl er am Unfall nicht direkt beteiligt war. Doch als der 18-Jährige den Rückwärtsgang seines Autos einlegte, fuhr er einen Leitpfosten um. Im Anschluss machte er sich aus dem Staub. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts auf Unfallflucht.

Kreuzungsbereich für Unfallaufnahme gesperrt

Der Kreuzungsbereich der Kreisstraße und des Krinkelwegs musste für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Immer wieder kommt es auf der Kreisstraße zu Unfällen – so auch am 21. Januar, als zwei Autos zusammenstießen und ein großer Verteilerkasten schwer beschädigt wurde.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Schreck in der frühen Morgenstunde. Auf einer viel befahrenen Verbindungsstraße zwischen Dortmund und Schwerte knallte es am Dienstag (21.1.) gewaltig. Von Jörg Bauerfeld