B1-Sperrung an diesem Wochenende - das müssen Autofahrer wissen

Brückenabriss

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird die Bundesstraße 1 in Höhe Abfahrt Sölde in beiden Fahrtrichtungen an diesem Wochenende (30.11./1.12.) voll gesperrt. Das müssen Autofahrer dazu wissen.

Dortmund

, 29.11.2019, 13:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
B1-Sperrung an diesem Wochenende - das müssen Autofahrer wissen

Im April wurden die Stahlträger für die neue B1-Brücke am Buddenacker montiert. Jetzt wird die alte Brücke abgerissen. © Oliver Volmerich

Auf sechs Fahrspuren ausgebaut werden soll die Bundesstraße 1 im Dortmunder Osten zwischen Stadtkrone-Ost und dem Kreuz Dortmund/Unna. Und dazu müssen auch neue, breitere Brücken her.

Den Anfang macht die Brücke, die zwischen Aplerbeck und Neuasseln am Buddenacker über die B1 führt. In den vergangenen Monaten ist hier eine neue Überführung entstanden. Für die Montage der Stahlträger mit einem Spezialkran wurde die B1 Anfang April schon einmal gesperrt.

Jetzt steht die nächste Sperrung an. Denn die alte Brücke wird nun abgerissen.

Die B1 wird dazu in beiden Fahrtrichtungen von Samstag (30. November) um 20 Uhr bis Montag (2. Dezember) um 5 Uhr morgens zwischen den Abfahrten Aplerbeck und Holzwickede gesperrt.

Umleitung über den Autobahnring

Für den Autoverkehr gilt folgende Umleitungsempfehlung:

  • Der Fernverkehr sollte die B1 spätestens ab dem Kreuz Dortmund-West oder Dortmund-Unna über A 45 und A 1 im Süden bzw. über A 45 und A 2 im Norden umfahren.
  • Eine Umfahrung ist ab/bis Stadtkrone-Ost auch über die B 236 mit Anschluss an die Autobahnen in Schwerte (A1) bzw. am Kreuz Dortmund-Nordost (A2) möglich.
  • Wer etwa den Flughafen erreichen will, muss den gesperrten Bereich innerörtlich über Wickede und den Hellweg oder über Aplerbeck umfahren. Staus sind hier allerdings nicht ausgeschlossen. Das gilt auch für die Busse des Airport-Express. Fahrgästen sollten hier mehr Zeit einplanen.

Auf wenig Begeisterung stößt die B1-Sperrung beim örtlichen Handel - zumal am 1. Dezember zwischen 13 und 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag in dier Dortmunder City ist, zu dem ebenso wie zum Weihnachtsmarkt auch viele Besucher aus dem Umland erwartet werden.

Belastung für verkaufsoffenen Sonntag

„Die B-1-Sperrung am Sonntag im Bereich Sölde wird zumindest Unmut bei den betroffenen Besuchern auslösen und den für Betreiber von Weihnachtsmarktständen und für Händler wichtigen verkaufsoffenen Sonntag belasten,“ befürchtet Thomas Schäfer als Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Westfalen-Münsterland.

Immerhin: Zum Start des Berufsverkehrs am Montagmorgen soll die B 1 wieder frei sein, kündigt eine Sprecherin von Bauherr Deges an. Dazu wird auch in den Nächten zu Sonntag und Montag durchgehend gearbeitet.

Buddenacker bleibt noch gesperrt

Die alte Überführung Buddenacker ist schon seit zwei Wochen und noch bis Mitte Dezember gesperrt. Autofahrer werden über die Köln-Berliner-Straße und Aplerbecker Straße umgeleitet. Auf- und Abfahrten auf die B 1 sind an der Anschlussstelle Sölde aber weiter möglich.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt