B1 wird an drei Nächten teilweise gesperrt

Richtung Bochum

Seit Ende März gilt auf der B1 in Richtung Bochum, zwischen Auffahrt B54 und Hohe Straße, Tempo 30. Die Stadt begründet das mit massiven Fahrbahnschäden. Jetzt soll die Strecke repariert werden. Wir zeigen, was auf die Autofahrer zukommt.

DORTMUND

, 21.03.2017, 09:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Bundesstraße 1 gilt aktuell Tempo 30.

Auf der Bundesstraße 1 gilt aktuell Tempo 30.

Aktualisierung, 3. April, 11.54 Uhr: B1 wird gesperrt

Wie die Stadt mitteilt, wird die B1 in dieser Woche an gleich drei Nächten gesperrt. In dieser Zeit soll die Fahrbahn repariert werden. Das ist geplant: 

  • In den Nächten zum 5. und 6. April werden jeweils die rechte und die mittlere Fahrspur gesperrt und der Verkehr wird über die verbleibende linke Fahrspur geführt.
  • In der Nacht vom 7. auf den 8. April werden die linke und mittlere Fahrspur gesperrt und der Verkehr über die verbleibende rechte Fahrspur geführt.
  • Die Arbeiten beginnen gegen 20 Uhr und dauern in allen drei Nächten bis maximal morgens 6 Uhr.

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, die genannten Bereiche großräumig zu umfahren.

Aktualisierung 21. März, 12.30 Uhr: Bauarbeiten im April

Die Stadt Dortmund kündigt Bauarbeiten an: Auf einer 450 Meter langen Strecke würden die Straßenschäden nachts repariert. Eine Sprecherin der Stadt Dortmund nannte dafür den 6. und den 7. April 2017. Bis dahin gilt im Bereich zwischen Chemnitzer Straße und Brücke Hohe Straße weiter Tempo 30 in Fahrtrichtung Bochum. Hier eine Karte mit dem markierten Bereich:

So haben wir bisher berichtet:

Auf der Bundesstraße 1 in Dortmund gilt in Richtung Bochum Tempo 30. Etwa 100 Meter vor der Straße "Alter Mühlenweg" (Polizeipräsidium) weist ein Schild auf das Tempolimit hin und liefert den Grund gleich mit: "Straßenschäden". Normalerweise gilt auf der Strecke Tempo 50. Das Tempo-30-Limit gilt aber nur rund 300 Meter. Wann die Stadt Dortmund die Straßenschäden repariert hat, erfahren wir im Laufe des Tages.

Die B1 ist eine der bedeutendsten Bundesstraßen Deutschlands. Sie führt von der niederländischen Grenze bis an die Grenze Polens. In Dortmund ist die Bundesstraße immer wieder ein Engpass mit langen Staus vor Ampeln, da sie quer durch das Stadtgebiet führt. Seit Jahrzehnten ist ein Tunnel im Gespräch, doch die Pläne dafür kommen nicht voran.

  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt