Badeunfall im Froschloch: Zweijährige ist wohlauf

Bewusstlos im Schwimmbecken

Entwarnung nach dem Schrecken am Freitagnachmittag: Das zweijährige Mädchen, das Rettungsschwimmer am Freitagnachmittag bewusstlos aus einem Becken des Freibads Froschloch gerettet haben, ist laut Badbetreibern wohlauf. Mittlerweile ist auch geklärt, wie es zu dem Vorfall kommen konnte.

HOMBRUCH

, 11.08.2014, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein zweijähriges Mädchen ist am Freitag beinahe im Freibad Froschloch ertrunken. Der Rettungsdienst der Feuerwehr brachte es in die Kinder-Klinik.

Ein zweijähriges Mädchen ist am Freitag beinahe im Freibad Froschloch ertrunken. Der Rettungsdienst der Feuerwehr brachte es in die Kinder-Klinik.

Die Rettungsschwimmer des Freibads entdeckten das reglose Kind, alarmierten den Rettungsdienst und begannen sofort damit, das Kind zu beatmen. "Nach zwei Mal Beatmen war das Mädchen wieder bei Bewusstsein und auch ansprechbar", sagt Claudia Heckmann.  Bereits am Freitagabend sei der Zustand des Kindes in Ordnung gewesen, zur Beobachtung wird es dennoch ein bis zwei weitere Tage im Krankenhaus bleiben. "Unsere Rettungskette hat super funktioniert", sagt Claudia Heckmann.

Es müssen dramatische Szenen gewesen sein, die sich am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr im Freibad Froschloch abgespielt haben: Im Schwimmbecken des Freibades trieb ein regloser Kinderkörper. Helfer zogen das zwei Jahre alte Mädchen aus dem Wasser. Es war bewusstlos. Gäste des Freibades riefen den Notruf. Die Feuerwehr schickte einen Notarzt und einen Rettungswagen. Schon zwei Minuten später waren die Retter vor Ort und versorgten das Kind. Kurze Zeit später kam das Kind wieder zu sich. Sicherheitshalber wurde es in die Kinderklinik an der Beurhausstraße gebracht. 

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte und wie der Zustand des Kindes jetzt ist, war am Freitagabend nicht mehr herauszufinden. Fest steht jedoch, dass das Kind großes Glück gehabt hat: "Es wäre beinahe ertrunken", sagte Feuerwehr-Sprecher Boris Thiemrodt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt