Bagger in Baustelle am Landgericht in der Hans-Litten-Straße abgesackt

Unfall

Zu einem Unfall in der Hans-Litten-Straße musste die Feuerwehr am Freitag ausrücken. In einer Baustelle am Landgericht war ein Bagger abgesackt.

Dortmund

, 11.01.2020, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bagger in Baustelle am Landgericht in der Hans-Litten-Straße abgesackt

© Stephan Schuetze

Gegen 18.45 Uhr am Freitagabend (10.1.) wurde die Feuerwehr Dortmund über einen Unfall in der Hans-Litten-Straße informiert. Dort war ein Bagger in einer Baustelle in der Nähe des Landgerichts abgesackt.

Doch als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, war schnell klar, dass keine Gefährdungslage vorliegt: Weder Personen wurden bei dem Unfall verletzt, noch lief Kraftstoff aus dem Bagger aus. Der zuständige Energieversorger wurde daraufhin alarmiert. Dieser sollte feststellen, ob durch das Abrutschen des Baggers möglicherweise Leitungen beschädigt worden waren.

Keine Gefahr

Doch auch dieser gab, nach dem die Leitungen kontrolliert worden waren, schnell Entwarnung - der Bagger hatte nichts beschädigt. Am Samstag gegen Mittag wurde der Bagger dann aus der Grube gehoben. Dabei wurde zunächst versucht, diesen mithilfe eines LKW aus der Grube zu ziehen - dieser Versuch scheiterte allerdings.

Bagger in Baustelle am Landgericht in der Hans-Litten-Straße abgesackt

Der Bagger wurde mithilfe eines Krans aus der Schräglage befreit. © Stephan Schuetze

Daraufhin wurde dann ein Kran eingesetzt, der den Bagger schließlich erfolgreich aus der Grube ziehen konnte.

Lesen Sie jetzt