Bankräuber kam mit Blumen

DORTMUND Mit Schusswaffe und Blumenstrauß überfiel gestern Abend ein Mann die Sparkassenfiliale in Kirchhörde.

10.08.2007, 07:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Mann betrat die Filiale an der Hagener Straße gegen 18 Uhr, bedrohte sieben Angestellte und  einen Kunden mit einer Schusswaffe und sperrte sie anschließend in  einen Raum des Geldinstitutes ein.

Eingeschlossene alarmierten Polizei mit dem Handy

Um 18.12 Uhr gelang es einem der Opfer, mit seinem Handy die Polizei zu alarmieren. Die Beamten trafen nur wenige Minuten später am Tatort ein, stellten aber fest, dass der Räuber die Sparkasse wieder verlassen hatte. Und den in rotes Papier eingewickelten Blumenstrauß im Übrigen wieder mitgenommen hatte. Die Angestellten und auch der Kunde blieben bis auf einen  Schock unverletzt.  Die Höhe der Beute ist bislang nicht bekannt.

Lesen Sie jetzt