Bauantrag wurde neu gestellt

Dortberg-Hotel

DORTMUND Das Bauschild ist schon vor einigen Wochen verschwunden. Doch das bedeutet nicht das Aus für die Hotel-Pläne im Dortberg-Haus. Der Investor KPE aus Wiesbaden hat dafür jetzt einen neuen Anlauf unternommen.

von Von Oliver Volmerich

, 16.10.2009, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bauzaun steht noch. Bald soll es am Dortberg-Haus auch tatsächlich mit dem Umbau zum Hotel weiter gehen.

Der Bauzaun steht noch. Bald soll es am Dortberg-Haus auch tatsächlich mit dem Umbau zum Hotel weiter gehen.

Schon seit sechs Jahren wird an den Hotelplänen gebastelt. Ende Juli 2004 wurde das denkmalgeschützte Gebäude an der Katharinenstraße – gleich gegenüber vom Hauptbahnhof – von Planungs- und Bauordnungsamt geräumt und wenig später an eine Investorengruppe übergeben. Doch baurechtliche Fragen, Abstimmungsprobleme mit Nachbarn und nicht zuletzt die Finanzierung haben den Hotelplanern immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.Dortbertg-Hotel Dortmund Inzwischen hat die KPE, die zur Zeit auch den Westfalentower an der B1 in den Himmel wachsen lässt, die alleinige Regie übernommen und die Dortbertg-Hotel Dortmund GmbH als Trägergesellschaft gegründet. Ende September wurde ein neuer Bauantrag eingereicht. Mit einem deutlich abgespeckten Konzept gegenüber der ursprünglichen Planung. Auf das aufgesetzte Attika-Geschoss wird ebenso verzichtet wie auf einen Anbau im Innenhof des Komplexes. Die Zahl der Zimmer verringert sich von 195 auf 156. „Der neue Bauantrag wird derzeit geprüft“, berichtete Werner Steinschulte vom Planungs- und Bauordnungsamt auf RN-Anfrage. Größere Probleme dürfte es nicht geben. Denn die kritischen Punkte wie An- und Aufbauten sind schließlich gestrichen.Eröffnung Herbst 2010? Was bleibt ist das Ziel ein Vier-Sterne-Haus der Marke Holiday Inn City Center einzurichten. Der Vertrag mit der Interconti-Hotelkette als Betreiber soll in Kürze beurkundet werden, erklärt KPE-Geschäftsführer Christian Deharde. Als Ziel für eine Eröffnung strebt er nun den Herbst 2010 an – zeitgleich mit dem Abschluss der Sanierung am Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs. Nicht zuletzt hat man mit dem Hotel auch den Gästestrom zum geplanten DFB-Fußballmuseum in unmittelbarer Nachbarschaft im Blick. Das ließe dann sogar noch Platz für weitere Verzögerungen. Denn dort steht die Eröffnung wie berichtet nicht vor 2013/2014 an.

Lesen Sie jetzt