Bauarbeiten an wichtiger B1-Kreuzung

Ophoff

Autofahrer, die am Donnerstag und Freitag auf die B1 wollen, brauchen gute Nerven: Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, müssen wichtige Bauarbeiten an der Ophoff-Kreuzung erledigt werden. Wir zeigen auf einer Karte, welche Sperrungen es gibt.

DORTMUND

06.12.2016, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rund um die Ophoff-Kreuzung kann es am Donnerstag und Freitag zu Staus kommen.

Rund um die Ophoff-Kreuzung kann es am Donnerstag und Freitag zu Staus kommen.

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, müssen an der Brücke, die über die Ophoff-Kreuzung führt, wichtige Bauarbeiten erledigt werden. Besonders Autofahrer, die aus Hörde auf die B1 in Richtung Bochum wollen, sollten mehr Zeit einplanen. Denn ein Abbiegen auf die B1 wird ab Donnerstag, 9 Uhr, nicht mehr möglich sein. Der Verkehr werde über die Saarlandstraße/Ruhrallee geführt. Die Umleitung sei entsprechend ausgeschildert, so die Stadt in ihrer Pressemitteilung. Auch geradeaus fahren von Osten nach Westen sei dann nicht möglich. Das bedeutet: Autofahrer, aus Richtung Unna nach Bochum wollen, können die Kreuzung über die Brücke nicht passieren.

Der aus Richtung Innenstadt kommende Verkehr auf der Märkischen Straße könne dagegen rechts in Richtung Bochum abbiegen.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit, heißt es in der Pressemitteilung. Die Sperrung werde sofort nach Beendigung der Arbeiten – im Laufe des Freitags - aufgehoben.

Diese Teile der Kreuzung werden gesperrt:

Lesen Sie jetzt