Beim Bauernmarkt ging es rund

18.09.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Somborn Das Neubaugebiet Somborner Höh beschert den dortigen Anwohnern auch einen großen Parkplatz an der Flaspoete. Und weil man Parkplätze auch prima zum Feiern nutzen kann, entstand vor ein paar Jahren die Idee, ein Nachbarschaftsfest zu organisieren. Das war die Geburtsstunde des Somborner Bauernmarktes. Am Wochenende gab es nun bereits die vierte Auflage. Ein kleines Programm, nette Angebote aus eigenem Gartenanbau und eine Hand voll Aktionen für Kinder sorgten einmal mehr für einen netten Samstag bei bestem Spätsommerwetter. Einziger Wermutstropfen in diesem Jahr war für Anwohner und Vereine, die das Fest gemeinsam gestalten, der geplante Ausbau des B1-Parkplatzes Somborn zur Raststätte (wir berichteten). Vom Autobahn-Lärm ohnehin genervt, bildeten sie eine Initiative gegen das Vorhaben. Am Samstag wurde informiert und gesammelt: Unterschriften nämlich. Und die gab es reichlich: Denn die Anwohner lehnen die Erweiterung entschieden ab.

Lesen Sie jetzt