Bekommt der Phoenixsee-Spielplatz eine Toilette?

Phoenix-See

Nach wie vor gibt es nur eine öffentliche Toilette am Phoenix-See. Zwei weitere Anlagen sind fest geplant. Und über eine vierte Toilette ist nun diskutiert worden.

von Alexandra Wachelau

Hörde

, 09.11.2019, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bekommt der Phoenixsee-Spielplatz eine Toilette?

Noch ist am Phoenix-See nur eine feste Toilettenanlage installiert. Das soll sich in Zukunft ändern. © Peter Bandermann (Archiv)

Die öffentlichen Toiletten am Phoenix-See sind ein heiß diskutiertes Thema. Am Mittwochabend (6. 11.) beschäftigte es sogar den Oberbürgermeister Ullrich Sierau – beim 4. Bürgerdialog „Phoenix-See“.

Bisher gibt es nur eine Anlage am Nordwest-Ufer. Gleich zwei neue Toiletten soll es aber in naher Zukunft geben, hatte Sierau bei der vorigen Bürgerversammlung im Juli versprochen. Eine soll nahe dem You Point aufgestellt werden, die andere an die Südseite des Sees, wo seit Sommer bereits Container stehen.

Keine Toilettenanlage für den Spielplatz am Remberg

Noch bevor diese beiden Standorte überhaupt eingerichtet sind, wird bereits über eine vierte Toilette am See diskutiert. Anwohner hatten vorgeschlagen, diese auf dem Spielplatz Am Remberg 72 einzurichten, weil ihnen ein offensichtlicher Bedarf aufgefallen war. „Die Windeln landen bei uns im Gebüsch“, so ein Anwohner bei der letzten Versammlung. Damit zumindest das nicht mehr passiert, wurde inzwischen ein Abfallbehälter aufgestellt.

Sierau erklärte allerdings, der Vorschlag, eine neue Toilette einzurichten, sei verworfen worden. „Wir haben den Standpunkt geprüft. Die bereits bestehende Anlage steht in ausreichender Nähe“, sagte Sierau beim Bürgerdialog.

Ganz verwerfen möchte Sierau die Idee aber nicht: In einigen Jahren werde es eine weitere Bewertung geben, sagte er.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt