Betrunken und ohne Führerschein

BAROP Betrunken und ohne Führerschein nach Unfall vor der Polizei geflüchtet - dies sind die Vorwürfe gegen einen 41-jährigen Dortmunder, den die Polizei am Sonntag gegen 17.15 Uhr im Einmündungsbereich von Universitätsstraße und Baroper Straße stellen konnten, nachdem er dort noch mit einem Pkw VW in eine Leitplanke gefahren war.

von Von Andreas Schröter

, 24.09.2007, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zuvor war der Dortmunder den Beamten aufgefallen, als er mit dem Fahrzeug auf dem Gehweg der Stockumer Straße entgegen der Fahrtrichtung fuhr und dabei einen geparkten Pkw Hyundai touchierte.

Verfolgungsjagd Nach der Kollision setzte der Fahrer sein Fahrzeug zurück und beschleunigte seinen Pkw schnell auf der Stockumer Straße. Weiter ging die Flucht vor dem mit Blaulicht und Martinshorn folgenden Streifenwagen auf der Universitätsstraße. Im Bereich einer lang gezogenen Rechtskurve fuhr der Flüchtige dann gerade aus in die Leitplanke und "schliff" noch einige Meter an dieser entlang.

Alkoholisiert Aus dem total beschädigten Fahrzeug stieg ein unverletzter, aber stark alkoholisierter 41-jähriger Dortmunder. Auf einer Polizeiwache entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Bei der Überprüfung seiner Personalangaben stellten die Beamten fest, dass seine Fahrerlaubnis bis zum 01.10.2007 entzogen ist. Jetzt wird er wohl noch länger keinen Führerschein besitzen.

Lesen Sie jetzt