Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bezirksvertretung will bessere Spielgeräte für Schulen, Kindertagesstätten und Spielplätze

Bezirksvertretung Scharnhorst

Die Kletter- und Spielgeräte auf öffentlichen Spielplätzen, Schulen und Kindertagesstätten sind marode, meint die Bezirksvertretung Scharnhorst. Das soll sich nun ändern.

Scharnhorst

, 16.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Bezirksvertretung will bessere Spielgeräte für Schulen, Kindertagesstätten und Spielplätze

In die Jahre gekommen - oder gar nicht mehr vorhanden - sind die Spielgeräte an Schulen, Kindertagesstätten und öffentlichen Spielplätzen - wie hier an der Kirchderner Grundschule © Andreas Schröter

Die Bezirksvertretung Scharnhorst fordert die Verwaltung nach SPD-Antrag auf, die Spielgeräte in den Städtischen Kitas sowie auf den Schulhöfen zu überprüfen. Auf Vorschlag der CDU-Fraktion wurden gleich auch die öffentlichen Spielplätze miteinbezogen.

Auf den Schulhöfen von Kirchderner Grundschule und Brukterer-Grundschule (in Lanstrop) seien bereits vor mehr als einem Jahr die in die Jahre gekommenen Spiel- und Klettergeräte abgebaut worden, da die Sicherheit der Kinder nicht mehr gewährleistet gewesen sei, heißt es in dem SPD-Antrag. Bisher sei nicht für Ersatz gesorgt worden. Das beeinträchtige die Pausenqualität der Schüler. Und: „Hier sehen wir es als dringend geboten, kurzfristig entsprechende Ersatzgeräte aufzustellen.“ Der fehlende Ersatz an den beiden Schulen lege die Vermutung nahe, dass auch an weiteren Schulen Geräte fehlen könnten. Eine Überprüfung sei daher dringend erforderlich. Gleiches gelte für die Außenbereiche der städtischen Kindertagesstätten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt