Brisanter Seitenwechsel

02.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Mit welchem Vorstand die Fanabteilung in das Kalenderjahr 2008 geht, steht noch in den Sternen. Wie die neuen beim BVB angestellten Fanbeauftragten heißen, steht indes fest.

Ab Januar werden sich Sebastian Walleit (26/Diplom-Sozialarbeiter und Sozialpädagoge aus Sachsen) und Jens Volke (derzeit unter anderem noch Sprecher der Gruppierung "The Unity") um die Belange der Fans kümmern. Vor allem die Personalie Volke ist brisant: Der 35-Jährige wehrt sich seit Jahren gegen die Kommerzialisierung im Fußball und zieht es zum Beispiel vor, Westfalenstadion anstatt Signal Iduna Park zu sagen. Man darf gespannt sein, wie er diesen Spagat in Zukunft als offizieller BVB-Vertreter meistert. cb

Lesen Sie jetzt