Brücke am Phoenix-See soll neuer Jugendtreffpunkt werden

Diskussion in Hörde

Für den neuen Jugendtreff in Hörde gibt es nun einen favorisierten Ort. Statt auf dem Phoenix-West-Gelände soll der Treffpunkt nun am Rande des Phoenix-Sees entstehen. Unter einer Brücke, über die der Verkehr der B236 fließt. Warum dieser Ort geeignet sein soll und warum es schnell gehen musste.

HÖRDE

, 05.12.2016, 02:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Phoenix-See in Hörde.

Der Phoenix-See in Hörde.

Hier soll der neue Treffpunkt entstehen:

Einige hundert Meter hinter dem Kunstwerk „Flüsterbrücke“ verläuft die B236 am Rande der Wohnbebauung am See. Dort könnte ein Treffpunkt entstehen. Rund 400.000 Euro stehen für einen „teilüberdachten“ und „innovativen“ Jugendtreff zur Verfügung. 

Bei einem Treffen der Fraktionsvorsitzenden in der Bezirksvertretung Hörde wurden drei Alternativen diskutier. Zwei davon (Goystadion und Grimmelsiepen) fielen wegen der Nähe zur bestehenden Einrichtung am Clarenberg aus dem Raster. Der Standort an der Brücke sei wegen seiner Abgeschiedenheit und seiner Nähe zum Stadtbezirk Aplerbeck geeignet, so Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris (SPD).

Darum musste eine schnelle Entscheidung her: 

Hintergrund der schnellen Entscheidung: Die Verwaltung brauchte einen Ort, den sie in die offiziellen Antragspapiere schreiben kann. Denn diese mussten bis Ende vergangener Woche im Landesministerium vorliegen. Das Fördergeld war ursprünglich für einen so genannten „You-Point“ im Umfeld von Phoenix-West beantragt worden.

Diese hatte für Diskussionen gesorgt, weil weder die Bezirksvertretung noch die Hörder Jugendlichen zu diesem Thema gefragt worden waren. Schließlich hatte sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau persönlich gegen einen Jugendtreff auf Phoenix-West ausgesprochen.

So geht es jetzt weiter: 

Wir werden jetzt in einem nächsten Schritt mit den Jugendlichen über den Standort sprechen. Sollte er sich als nicht geeignet erweisen, würden wir noch einmal umdenken“, sagt Sascha Hillgeris.

In der Sitzung der Bezirksvertretung Hörde am Dienstag (6.12.) im Bürgersaal der Bezirksverwaltungsstelle, Hörder Bahnhofstraße 16, wird ein Vertreter des Jugendamts weitere Details vorstellen. Beginn der Sitzung ist um 15.30 Uhr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt