Brücke wird wieder fit gemacht

17.09.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

104 Jahre ist die Franzius-Brücke alt. Jetzt bekommt sie eine Auffrischungskur.

Und die ist dringend nötig. Denn wegen Verformungen an den Stahlträgern wurde die Brücke über die Gleise der Güterbahnstrecke am Hafenbahnhof bereits im Sommer vergangenen Jahres für den Autoverkehr gesperrt. Um ein Sanierungskonzept wurde lange gerungen. Bis im Frühjahr Kupferdiebe unfreiwillige Hilfe leisteten: Sie stahlen die Oberleitungen der Bahnstrecke und machten damit den Weg frei für die Arbeiten an der Brücke. Die haben nun in der vergangenen Woche begonnen.

Die beiden Hauptträger der Brücke erhalten dabei Stützen, die Unterseite des Überbaus punktuell einen neuen Korrosionsschutz. Dazu werden die Fahrbahnübergänge erneuert.

Die rund 200 000 Euro teuren Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich drei Monate dauern, so dass die Brücke bis zum Jahresende wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Radfahrer und Fußgänger können sie wie bisher auch während der Bauarbeiten benutzen.

Lesen Sie jetzt