Brutaler Raubüberfall am Westpark: Polizei sucht Zeugen

Brutaler Raub

In der Nähe des Westparks ist ein 21-Jähriger in der Nacht zu Dienstag (24.9.) brutal zusammengeschlagen worden. Die Täter waren auffällig – und hatten ihrem Opfer zuvor ein Angebot gemacht.

von Joshua Schmitz

Mitte

, 24.09.2019, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brutaler Raubüberfall am Westpark: Polizei sucht Zeugen

In der Nähe des Westparks schlugen und traten zwei Unbekannte auf einen 21-jährigen Dortmunder ein. Die Polizei sucht Zeugen. © Michael Nickel

In der Nacht zu Dienstag (24.9.) war ein 21-jähriger Dortmunder zu Fuß auf der Roseggerstraße in der Nähe des Westparks unterwegs. Gegen 1.40 Uhr, in der Nähe der Studtstraße hielten ihn zwei Männer auf und boten ihm Drogen an. Die beiden Unbekannten sollen ihm schon den ganzen Weg aus der Dortmunder Innenstadt gefolgt sein.

Als der 21-Jährige den Drogenkauf ablehnte, drängten ihn die beiden Männer in eine Garagenzufahrt und schlugen auf ihn ein. Selbst, als der Dortmunder zu Boden ging, ließen die Männer nicht von ihm ab. Sie traten ihn, stahlen seine Geldbörse und flüchteten in Richtung Möllerbrücke.

Täter auffällig in weißem und schwarzem Outfit

Laut Angeben des Opfers war der erste Täter etwa 25 Jahre alt, rund 175 cm groß, hatte eine schlanke Statur und ein markantes, eingefallenes Gesicht. Er soll eine weiße Kappe getragen haben, war hell gekleidet und hatte zusätzlich eine weiße Bauchtasche dabei.

Der zweite Täter war ebenfalls etwa 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, hatte eine breitere Figur, dunkle Haare sowie einen dunklen Bart. Er war eher dunkel gekleidet, trug zusätzlich eine schwarze Kappe und eine schwarze Umhängetasche.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter folgender Telefonnummer: 0231-132-7441

Lesen Sie jetzt