Bühne frei für Zwischenmenschliches in Zeiten Künstlicher Intelligenz

Theater im Depot

Das Debüt der jungen KimchiBrot Connection wurde gefeiert und erhielt 2017 gleich zwei Theaterpreise. Jetzt kommen die Kimchis ins Depot und zeigen ihr neues Stück „The Perfect Match“.

Dortmund

, 06.03.2019, 11:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Theatergruppe aus dem Ruhrgebiet und Köln kommt ins Theater im Depot an der Immermannstraße.

Eine Theatergruppe aus dem Ruhrgebiet und Köln kommt ins Theater im Depot an der Immermannstraße. © Dieter Menne

Die Menschheit rast mit unaufhaltsamer Geschwindigkeit Richtung Zukunft. Doch wie wollen soll sie dort leben? Und mit wem? Werden Codes unsere Herzen hacken? Algorithmen die Emotionen manipulieren? Und besteht Liebe nur aus 0 und 1?

In ihrer neuen Performance setzen sich KimchiBrot Connection mit dem Thema Künstliche Intelligenz auseinander. Rasant, tiefsinnig und leichtfüßig verhandeln sie die Frage nach dem Einfluss dieser aus unseren Leben nicht mehr wegzudenkenden Technologie auf die zwischenmenschlichen Beziehungen. KimchiBrot Connection ist eine deutsche Theatergruppe mit Sitz im Ruhrgebiet und in Köln. Mitglieder sind der und die Schauspieler, Tänzer und Choreografen Elisabeth Hofmann und Constantin Hochkeppel sowie die Regisseurin und Autorin Laura N. Junghanns. Alle drei sind Absolventen der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Freunden des Schauspielhauses Dortmund wird mindestens eine Künstlerin des Kollektivs wohlbekannt sein: Laura Junghanns inszeniert in der aktuellen Spielzeit mit „Echte Liebe“ nach „Orlando“ und „Everything Belongs To The Future“ ihr drittes Stück als Regisseurin am Dortmunder Theater.

Die Vorstellung beginnt am Donnerstag (7.3.) um 20 Uhr im Theater im Depot, Immermannstraße 29. Tickets gibt es für 16 Euro an der Abendkasse (10 Euro ermäßigt. Tel. 9822336 .

Lesen Sie jetzt