Die Grünen-Kandidaten Anke Weber (l. ) und Markus Kurth bei der Wahlparty im FZW. © Felix Guth
Wahlkreise

Bundestagswahl: Das vorläufige Endergebnis für Dortmund in Grafiken

Die SPD war bei der Bundestagswahl deutschlandweit stärkste Partei. Dazu trägt auch ein stabiles Ergebnis in Dortmund bei. Das ist das vorläufige amtliche Endergebnis in der Übersicht.

Dortmund wird im nächsten Deutschen Bundestag mit vier Abgeordneten vertreten sein: Sabine Poschmann (SPD) und Jens Peick (SPD) über Direktmandate sowie Markus Kurth (Grüne) und Matthias Helferich (AfD) über die Landesliste.

Im Wahlkreis 142 Dortmund I (Stadtbezirke Innenstadt-West und -Ost, Hombruch, Huckarde, Lütgendortmund und Mengede) haben 75,37 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das entspricht 155.814 abgegebenen Stimmen.

Jens Peick (SPD) erhielt hier 33,0 Prozent der Erststimmen. Klaus Wegener (CDU) landete bei 19,4 Prozent, Markus Kurth (Grüne) schaffte mit 17,0 Prozent den Einzug über die Landesliste.

Marco Bülow kam für Die Partei auf 8,6 Prozent der Stimmen.

Die Zweitstimmen im Wahlkreis Dortmund I verteilen sich in etwa entsprechend. Hier lagen die Grünen bei 20,6 Prozent, die CDU bei 17,9 Prozent.

Im Wahlkreis 143 Dortmund II (Innenstadt-Nord, Aplerbeck, Brackel, Eving, Hörde und Scharnhorst) lag die Wahlbeteiligung bei 72,18 Prozent. 143.865 Menschen gaben ihre Stimme ab.

Sabine Poschmann (SPD) lag mit 39,1 Prozent vorne. Für Michael Depenbrock (CDU, 20,3 Prozent) und Prof. Dr. Anke Weber (Grüne, 14,8 Prozent) reichte es bei ihrer ersten Bundestagskandidatur nicht für ein Mandat.

Bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 143 Dortmund II kam die SPD auf 35,4 Prozent. Der Abstand zu den anderen Parteien war deutlich.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Felix Guth

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.