BVB erweist Dieter „Hoppy“ Kurrat die letzte Ehre

Beerdigung von Vereinslegende

Die BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat ist am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt worden. Zum Trauer-Gottesdienst in der Evangelischen Kirche am Markt kamen rund 200 Gäste - darunter auch die Führungsriege von Borussia Dortmund und mehrere Spieler.

DORTMUND/HOLZWICKEDE

, 02.11.2017, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.

BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten. © digital

Die Vereinslegende von Borussia Dortmund war am vergangenen Freitag nach langer Krankheit im Alter von 75 Jahren gestorben. 612 Mal trug Dieter Kurrat, den alle nur „Hoppy“ nannten, zwischen 1956 und 1974 das Trikot des BVB. Er war Teil der „Helden von 66“, der Mannschaft, die 1966 den Europapokal der Pokalsieger gegen den FC Liverpool gewann.

Zu Kurrats Beisetzung am Donnerstagnachmittag in Holzwickede waren neben seiner Familie und Freunden denn auch zahlreiche seiner Weggefährten aus seiner Borussen-Zeit gekommen, etwa Siggi Held. Auch die BVB-Vereinsführung um Reinhard Rauball, Aki Watzke und Michael Zorc erwiesen Kurrat die letzte Ehre, genauso wie einige seiner Nachfolger im BVB-Trikot, etwa Marcel Schmelzer, Nuri Sahin und Roman Weidenfeller.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Trauer-Gottesdienst für BVB-Legende Dieter "Hoppy" Kurrat

02.11.2017
/
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© Oliver Schaper
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© Oliver Schaper
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© Oliver Schaper
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital
BVB-Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat wurde am Donnerstagnachmittag in Holzwickede beigesetzt. Zu dem Trauer-Gottesdienst kamen zahlreiche Weggefährten.© digital

Nicht nur Kurrats alter Verein hatte Trauerbekundungen geschickt. So lagen in der Kirche neben dem Trauergesteck von Borussia Dortmund auch Kränze vom FC Bayern München und von Jürgen Klopp und dem FC Liverpool.

Lesen Sie jetzt
„Der Kleinste war immer einer der Größten“
Der BVB trauert um Legende Dieter „Hoppy“ Kurrat

Borussia Dortmund trauert um eine Legende! Dieter Kurrat ist am Freitag nach langer Krankheit im Alter von 75 Jahren gestorben. Kurrat, beim BVB bekannt unter seinem Spitznamen „Hoppy“, spielte von 1956 Von Florian Groeger

Lesen Sie jetzt