BVB-Fans werden mit Dating- statt Tickethotline verbunden

Leidiges Thema

Für BVB-Fans und Mitglieder ist es ein leidiges Thema: Die Tickethotline vor den Spielen ihrer Borussen. Nicht nur, dass es schwierig ist, eine freie Leitung zu erwischen, nein: Manchmal landet der BVB-Fan direkt bei einer Datinghotline.

Dortmund

, 02.09.2014, 15:13 Uhr / Lesedauer: 2 min

@BVB unter der telefonischen Tickethotline 01805309000 meldet sich ein Dating-Service.

Das System der Telefonbestellungen für sogenannte Top-Spiele ist bei den Fans prinzipiell schon umstritten. "Manchmal wird man bei den überlasteten Leitungen direkt wieder rausgeworfen", erklärte Antje Manuel. Und wenn man dann durchkommt, meldet sich - der Dating-Service. Bei der Frage "Sind Sie schon über 18?" legten die Dortmunder schnell wieder auf. "Man weiß ja nicht, was das kostet", sagte die 33-Jährige.  Das Problem besteht offenbar schon längerem. So tauschen sich Fans darüber im Forum der Fanseite "schwatzgelb.de" aus, schrieb ein Facebook-User schon im Oktober 2013 unter diesen Thread:  

von

. folgende Zeilen: "Eh nur wieder die Datinghotline dran". Das Problem hatte auch ein Twitter-User im Juli:  

@BVB unter der telefonischen Tickethotline 01805309000 meldet sich ein Dating-Service.

— Markus Bock (@MarkusBock_de)

Doch offenbar wird man eher mit der Datinghotline verbunden, wenn man vom Festnetz aus telefoniert. 

@BVB war wohl nen Fehler bei meinem Telefon. Mit Handy kam ich durch aber das LEV-Spiel wird mir nicht mehr angeboten.

— Markus Bock (@MarkusBock_de)

   

@BVB Tickethotline führt zu Datingservice? Kein Ersatz für Fußball! #unitymedia#frankfurt#festnetz

— Martin Skjeldal (@MSkjeldal)

Der Ticketing-Chef des BVB, Matthias Naversnik, kennt das Problem seit zwölf Jahren betreibe Borussia Dortmund die Tickethotline unter der Rufnummer 01805/309000. Und vereinzelt hätten Anrufer auch dem BVB mitgeteilt, dass sie mit einer Dating-Hotline verbunden worden waren. "Detaillierte Recherchen beim Netzbetreiber, in dessen Netz die Tickethotline geschaltet ist, haben jedoch keine Hinweise auf eine Fehlfunktion ergeben", sagte Naversnik. Es sei stets hilfreich, in diesen Fällen den Einzelverbindungsnachweis zu prüfen. Denn: "Trotz Beteuerung des Anrufers, stets die richtige Nummer gewählt zu haben, konnte festgestellt werden, dass der Anrufer sich verwählt und eine ähnliche Rufnummer statt der Tickethotline angewählt hat."  Antje Manuel hat die Nummer der Ticket-Hotline seit Jahren in ihrem Telefon eingespeichert. "Wir haben die Nummer X-Mal kontrolliert", sagt sie, "und auch von Hand eingegeben." Möglicherweise aber liegt da genau der Fehler. Denn lässt man die Ziffer 9 in der BVB-Telefonnummer weg, säuselt eine Frauenstimme: "Herzlich Willkommen beim Dating-Service...." 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt