BVB im "Dschungel-Fieber"

DORTMUND Borussia baut. Im Stadion. Aber keine Angst. Es ist nicht die vierte Ausbaustufe des Dortmunder Fußballtempels. Es sind lediglich Umbaumaßnahmen in der Nordwest-Ecke des Signal Iduna Parks.

von Von Constantin Blaß

, 10.08.2007, 08:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der BVB KidsClub bekommt an Bundesliga-Spieltagen ein neues Zuhause. "Wir wollten den Komfort für unsere Mitglieder erhöhen", erklärt Kai Kuhlmann, KidsClub-Beauftragter beim BVB. Offensichtlichste Änderung: Der Umzug von den Blöcken 66 bis 68 in die dem Spielfeld deutlich näheren Bereiche 64 und 65. Direkt unter dem Dach braucht in Zukunft niemand mehr zu sitzen. Kuhlmann: "So kann der schwarzgelbe Nachwuchs die Atmosphäre im Stadion noch besser genießen."

Insgesamt sind dort 1500 Plätze vorgesehen. Doch es gibt noch mehr Vorteile: Den BVB-Familien steht in den Umläufen der dritten Ebene deutlich mehr Platz zur Verfügung als noch in der Vorsaison.

Mehr Attraktionen im KidsClub-Bereich

"Wir haben hier ganz andere Möglichkeiten, können viel mehr für unsere jungen Gäste bieten", sagt Kai Kuhlmann. Bisher waren zahlreiche Kicker-Tische eine der nur wenigen Attraktionen im KidsClub-Bereich.

Ab dem ersten Heimspiel gegen den MSV Duisburg (So., 17 Uhr) bzw. im Laufe der Hinrunde werden aber weitere folgen. Fest eingeplant: Autogramm- und Foto-Stunden mit BVB-Maskottchen "Emma", ein Fan-Schminkbereich, eine Fotowand und die Torwand von den Ruhr Nachrichten.

Und auch optisch hat sich bereits einiges getan. Das triste Betongrau ist zumindest schon in einer Ecke der KidsClub-Ebene verschwunden. Säulen und Wände erstrahlen im Dschungel-Design. Mit finanzieller Unterstützung eines Partners hat der BVB Philipp Scharbert engagiert.

Der Graffiti-Künstler aus Münster hat innerhalb von drei Tagen in dieser Woche für ganz neuen Glanz gesorgt. Geschätzte 150 Quadratmeter hat der 28-Jährige insgesamt besprüht. Und damit auch gut Geld verdient. 50 Euro kostet in der Regel der Quadratmeter. Wobei: Die Preise schwanken je nach Aufwand und Projekt.

Nach dem Duisburg-Spiel soll nach und nach die gesamte KidsClub-Ebene in Themenbereiche eingeteilt und farblich aufgewertet werden. "Der Boden wird einen grünen Anstrich bekommen", verrät Kuhlmann. Und auch ein weiteres Riesen-Graffiti in schwarz und gelb ist in Planung.

Lesen Sie jetzt