BVB-Sängerin Jo Marie Dominiak geht zu „The Voice“: BVB-Star überbrachte die Nachricht

Castingshow

Von Pokal- und Meisterfeiern auf die TV-Bühne: Jo Marie Dominiak tritt in der nächsten Staffel von „The Voice of Germany“ an. Erfahren hat sie‘s von ihrem Lieblingskicker.

Dortmund, Lünen

, 01.08.2019, 17:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
BVB-Sängerin Jo Marie Dominiak geht zu „The Voice“: BVB-Star überbrachte die Nachricht

BVB-Sängerin Jo Marie Dominiak tritt ab September bei „The Voice of Germany“ bei Pro Sieben auf. © Peter Bandermann (A)

Bekannt wurde sie durch ihre Version der BVB-Hymne „Leuchte auf mein Stern“, nun versucht die Lüner Sängerin Jo Marie Dominiak ihr Glück im Fernsehen: Ab Mitte September nimmt sie teil an der Castingshow „The Voice of Germany“. Das bestätigte sie gegenüber der Bild-Zeitung am Mittwoch.

Gegenüber der Bild sagte sie: „Da sind unfassbare Musiker dabei, von denen ich nur lernen kann. Natürlich ist das für mich auch eine Chance, die ich gerne ergreifen möchte.“ Bekannt wurde die 23-Jährige mit ihren BVB-Songs, allen voran „Leuchte auf mein Stern“, welcher ihr 2013 einen Plattenvertrag einbrachte. Seitdem trat Jo Marie Dominiak auf Pokal- und Meisterfeiern auf. Auch auf beim letztjährigen Weihnachtssingen im Signal-Iduna-Park war sie dabei.

Inzwischen hat sie auch eigene Lieder veröffentlicht. Von ihrer Teilnahme erfahren hat die Lünerin in bester BVB-Manier: Spieler Marcel Schmelzer überbrachte ihr die freudige Nachricht auf dem Dortbunt-Festival im Mai per Videobotschaft. „Bei mir kullerten sofort die Tränen. Und dann noch Schmelle – mein absoluter Lieblingsspieler“, sagte Dominiak gegenüber der Bild.

Viele eigene Lieder

Die Liebe zum BVB ist der 23-Jährigen quasi in die Wiege gelegt worden – sie wurde in der Meisternacht 1996 geboren. Die Liebe geht sogar so weit, dass sie 2017 eine eigene BVB-CD veröffentlichte, auf der sie in ihrem eigenen Lied „BVB du bist in mir“ ihre Verbundenheit zum Verein zelebriert. Auch über Dortmund hat sie schon ein Lied verfasst: „Dortmund zweipunktnull“ hieß die Liebeserklärung an ihre Nachbarstadt.

Doch Dominiak träumt auch seit längerem von größeren Auftritten. 2017 setzte sie sich zum Ziel, beim Eurovision Song Contest in Kiew teilzunehmen. Damals scheiterte sie in der deutschen Vorentscheidung des NDR, schaffte es aber immerhin in die Top-30 von 2000 Teilnehmern.

Jetzt versucht sie ihr Glück bei „The Voice of Germany“, einer der erfolgreichsten deutschen Castingshows. Seit 2011 läuft sie im deutschen Fernsehen. Vier Juroren hören im ersten Casting nur den Gesang und müssen sich während des Liedes entscheiden, ob sie den Sänger oder die Sängerin zukünftig coachen wollen oder nicht. In diesem Jahr entscheiden dies Alice Merton, Sido, Rea Garvey und Mark Forster. Bekannte Sieger der Sendung sind Ivy Quainoo, Nick Howard und Jamie-Lee Kriewitz, die auch schon beim ESC 2016 für Deutschland antrat.

Prosieben und Sat.1 zeigen die neue Staffel von „The Voice“ abwechselnd ab dem 12. September donnerstags und sonntags ab 20.15 Uhr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Video- und Foto-Rückblick

Das waren die schönsten Momente des BVB-Weihnachtssingens

Rund 50.000 BVB-Fans und viele Spieler haben sich am Sonntag im Stadion in Weihnachtsstimmung gesungen. Wir zeigen die schönsten Momente des riesigen Chor-Events in Videos und Bildern.

Lesen Sie jetzt