CDU sieht «tiefe Gräben»

Nach SPD-Parteitag

08.06.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

CDU sieht «tiefe Gräben»

Tiefe Gräben zwischen dem OB und seiner Partei macht die CDU nach dem SPD-Parteitag aus. Offensichtlich konnte nur die Weiterleitung des Antrags des Arbeitnehmerflügels zur «Verwaltungsreform 2020» des OB an den Parteibeirat einen offenen Eklat zwischen Langemeyer und seiner SPD verhindern, sagt CDU-Sprecher Uwe Waßmann (Foto). Die «desolate Situation der SPD» stelle eine Belastung für die Stadt dar, denn hinter den Kulissen werde der Machtkampf jetzt weitergeführt. Zum umstrittenen Thema «Verwaltung 2020» sollte vor der Ankündigung von Optimierungen immer der Dialog über die Aufgabenkritik vorhergehen, um alle Beteiligten mitzunehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt