Charity in Dortmund: Huckarder Verein verteilt Spenden und sucht dafür soziale Projekte

Huckarde für Huckarde

Der Verein Huckarde für Huckarde schüttet seine bislang höchste Spendensumme aus. Das sind die Voraussetzungen für mögliche Spendenempfänger – und so können sie sich bewerben.

Huckarde

, 26.11.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Charity in Dortmund: Huckarder Verein verteilt Spenden und sucht dafür soziale Projekte

Wolfgang Huhn (l.) und Christian Oecking freuen sich auf die Spendenanträge der Vereine, Kitas und Organisationen. Bedacht werden ausschließlich soziale Projekte. © Stephan Schütze

Seit 2015 sammelt der Verein Huckarde für Huckarde Geld. Geld, das in soziale Projekte fließt. Vereine, Kindergärten und andere Organisationen können sich für Spendengelder bewerben.

Mit 25.000 Euro wird in diesem Jahr die bislang höchste Spendensumme seit Vereinsbestehen ausgeschüttet. Insgesamt hat der Charity-Verein damit bereits 90.000 Euro gesammelt und an Huckarder Projekte verteilt.

Die Spenden stammen von den Mitgliedern des Vereins, aber auch von Menschen, die nicht im Verein sind. Einzelspenden und Sammelaktionen für Huckarde für Huckarde sind jederzeit möglich.

Die Bewerbungsfrist ist im Januar 2020

„Natürlich gibt es schon unendlich viele gute und sinnvolle Organisationen, die Geld einsammeln für soziale Projekte“, sagen die Vereinsvorsitzenden Christian Oecking und Wolfgang Huhn. „Jedoch landet das Geld dieser Organisationen in der Regel nicht in Huckarde.“

Spendengelder von Huckarde für Huckarde werden zu 100 Prozent im Stadtbezirk eingesetzt – auch, weil der Vorstand die Verwaltungskosten spendet und die Summe somit nicht reduziert wird.

Wer sich um eine Spende für sein Projekt bewerben möchte, muss also in Huckarde ansässig sein. Bewerbungen nimmt der Verein bis zum 31. Januar 2020 über den Projektantrag auf seiner Internetseite entgegen.

„Anschließend wird von den Mitgliedern in einem unabhängigen Vergabeprozess festgelegt, welche Anträge in welcher Höhe bedacht werden“, so die Vorsitzenden. „Dies wird im März 2020 veröffentlicht.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Gastronomie in Dortmund
Food-Events und Küchenpartys: Edelrestaurant „Hohoffs 800°“ heißt zukünftig Speisekammer