Redakteur Dennis Werner findet, Tempo 30 löst das Problem nicht, es trifft nur alle Dortmunder. © Montage Martin Klose
Meinung

Contra Tempo 30: Dortmund schleicht wegen ein paar Unbelehrbarer

Tempo 30 auf dem Wall soll das Raser- und Tunerproblem in Dortmund lösen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung hilft nicht, meint unser Autor. Alle Dortmunder müssen das nun ausbaden. Ein Meinungsbeitrag.

Es kommen ein paar Leute aus der Region, um sich Rennen zu liefern oder mit ihren Autos zu posieren. Aber ganz Dortmund muss nun nachts mit Tempo 30 um den Wall zuckeln. Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Wir fahren 30 km/h nachts auf einer freien Straße, die mehrspurig und breit genug ist für eine höhere Geschwindigkeit, nur weil sich ein paar Idioten nicht an Regeln halten können.

Die Szene fühlt sich herausgefordert

Über den Autor
Redakteur
Leitender Redakteur, seit 2010 in der Stadtredaktion Dortmund, seit 2007 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.