Corona-Fall im Umfeld einer Dortmunder Grundschule

Regulärer Unterricht

Im Umfeld einer Dortmunder Grundschule gibt es einen Corona-Fall. Der Vater eines Schulkindes war positiv getestet worden. Seit Montag ist wieder regulärer Unterricht an den NRW-Grundschulen.

Wickede

, 15.06.2020, 11:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Dortmunder Grundschule weist über ihre Homepage auf einen Corona-Fall im Umfeld der Schule hin. Laut der Nachricht vom Sonntag (14. Juni) sei allerdings weder ein Schulkind noch eine Lehrkraft oder eine Mitarbeiterin aus der offenen Ganztagsbetreuung betroffen.

Jetzt lesen

Nach Informationen dieser Redaktion handelt es sich um einen Vater, von dem mindestens ein Kind die Bachgrundschule besucht. Dessen Frau ist zudem Trainerin beim Sportverein Westfalia Wickede.

Unterricht findet regulär statt

Der Schulbetrieb findet laut der Mitteilung auf der Seite der Bachgrundschule regulär statt. Dieses Vorgehen sei mit dem Krisenmanagement der Bezirksregierung Arnsberg und dem Gesundheitsamt der Stadt Dortmund abgesprochen.

Von Westfalia Wickede heißt es, die Frau des Betroffenen sei zuletzt am Dienstag (9. Juni) als Trainerin auf dem Platz gewesen. Vom Gesundheitsamt habe es dahingehend bereits eine Entwarnung gegeben, auch weil das Training draußen und mit Abstand stattgefunden habe.

Lesen Sie jetzt