Den Koffer gepackt und ab in den Urlaub? Doch halt: Ist der Reisepass noch gültig? © Björn Althoff
Bürgerdienste

Corona-Lockerungen: Wollen jetzt mehr Dortmunder Reisepässe haben?

Mehr Corona-Freiheiten kommen, die Ferien nahen – wollen jetzt mehr Dortmunder als sonst Reisepässe und Personalausweise haben? Die Stadt zieht den Vergleich zu anderen Jahren.

Wollen mehr Menschen Termine auf dem Amt? Gibt es eine stärkere Nachfrage nach Personalausweisen und Reisepässen – jetzt, da einige Corona-Lockerungen in Kraft getreten sind, da die Menschen wieder mehr reisen dürfen? Viele Bürgerbüros verzeichnen das aktuell. Und die Bürgerdienste Dortmund?

„Es wird nicht mit einem enormen Anstieg der Nachfrage gerechnet“, erkärt Maximilian Löchter, Sprecher der Stadt Dortmund. Die Nachfrage sei stabil. Zudem hätten die Bürgerdienste ja über den gesamten Corona-Zeitraum weitergearbeitet.

Termine in Dortmund schwer zu bekommen

Die Erfahrungen aus den Vorjahren zeige, so Löchter: „Die Nachfrage ist zum Sommerbeginn nicht größer. Vielmehr ist ein nur leicht schwankende Nachfrage von März bis August vorhanden.“ Wobei man das Corona-Jahr 2020 natürlich als Ausnahme sehen müsse.

„Ob aufgrund der sich nun abzeichnenden Reisemöglichkeiten kurzfristig verstärkt Ausweisdokumente benötigt werden, ist schlecht einzuschätzen“, so Löchter weiter. Generell bekommt man neue Pässe so wie alle Dienstleistungen bei den Dortmunder Bürgerdiensten derzeit nur mit Termin.

Die bekommt man entweder über (0231) 50-11150 oder die Internet-Seite der Stadt Dortmund. Jeweils morgens um 7 Uhr werden weitere Termine freigeschaltet für Einwohnermelde- und Kfz-Angelegenheiten – „für den gleichen Tag, den gleichen Tag eine Woche und den gleichen Tag zwei Wochen“, wie Löchter erklärt.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt