Coronavirus: Autotuner Sidney Hoffmann schließt für Kunden

Coronavirus

Der Dortmunder Autotuner und Unternehmer Sidney Hoffmann hat per Instagram-Post erklärt, welche Maßnahmen er trifft, um sich und seine Familie vor dem Coronavirus zu schützen.

von Alexandra Wachelau

Dortmund

, 02.03.2020, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tuner und PS-Profi Sidney Hoffmann hat aufgrund des Coronavirus alle Veranstaltungen abgesagt.

Autotuner und PS-Profi Sidney Hoffmann hat aufgrund des Coronavirus alle Veranstaltungen abgesagt. © Felix Kästle/dpa

Das Coronavirus hat Dortmund zumindest indirekt erreicht. Immer mehr Menschen starten Hamsterkäufe auch in Dortmund, haben Angst vor der Krankheit. Autotuner Sidney Hoffmann ist einer von ihnen. In einem Instagram-Post hat der Dortmunder bekannt gegeben, dass er alle seine öffentlichen Events abgesagt oder verschoben hat.

Sidney Hoffmann, der vor allem durch die Serie „Die PS-Profis“ bekannt ist, wird daher erstmal nicht mehr auf Messen, in Flugzeugen oder anderen Events zu sehen sein.

Auch der Schauraum von „Sidney Industries“, die Firma von Hoffmann, bleibt vorerst für Kunden geschlossen. Gearbeitet wird dort weiterhin. Auch Aufträge werden, laut einem Instagram-Post der Firma, wie gewohnt durchgeführt.

Schutz der Familie steht bei Hoffmann an erster Stelle

Der Dortmunder möchte dadurch seine Familie schützen. Er habe „im eigenen Umfeld schwangere, alte oder chronisch kranke Familienmitglieder“ – Personen, die verstärkt dem Risiko ausgesetzt sind, an diesem Virus zu erkranken. Panik wolle er damit nicht verbreiten, stattdessen spricht er sich für Rücksicht und Verantwortung aus. Der Beitrag von Sidney Hoffmann wurde weitgehend positiv kommentiert.

Ruhr24 berichtete zuvor über dieses Thema.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt